Einkommensteuererklärung 2013 Basistarif für den Vater absetzen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

grds. können Unterhaltszahlungen inkl. Kranken- iund Pflegeversicherungsbeiträge für bedürftigeEltern bei der Steuererklärung als Unterhaltszahlungen geltend gemacht. Zunächst werden aber die Einnahmen des Vaters ermittelt.

http://www.ofd.niedersachsen.de/portal/live.php?article_id=91132&navigation_id=17514&_psmand=110

.aktuell-verein.de/steuertipps---abc/unterhalt-fuer-angehoerige.php

Wenn der Vater Anspruch auf Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe hat, werden die Beiträge auf 50% reduziert. Der Privatversicherung ist zusammen mit dem Ermäßigungsantrag ein Nachweis über Alg II oder Sozialhilfe einzureichen. Am besten Nachweis über die Einreichung der Unterlagen aufbewahren.

Je höher die Einkünfte des Zahlenden, desto höher der finanzielle steuerliche Vorteil.

Gruß

RHW

xMartinXx 27.11.2013, 12:35

Also mein Vater bekommt keine Sozialhilfe, sondern ca. 700Euro Rente / Monat. Sonst hätten wir die Beiträge schon kappen lassen. Damit gilt er nicht mehr als bedürftig, obwohl er das Geld was er kriegt komplett für die Versicherung ausgibt. Meine Mutter kriegt etwa 1100euro rente im Monat. Ich kriege ca. 55 000Brutto / Jahr und bezhale die Versicheurng und bezahle noch die Medikamente und Pflege etc.

Lässt sich Anhand dieser Daten ungefähr sagen (falls es überhaupt geht) wieviel man davon absetzen kann und ob das geht auch wenn er keine Sozialhilfe bekommt?

0
xMartinXx 27.11.2013, 12:53

Im Internet finde ich folgenden Text:

•Beiträge der steuerpflichtigen Person zugunsten einer Krankenversicherung für sich, ihren Ehegatten, ihren Lebenspartner im Sinne des § 1 Absatz 1 des Lebenspartnerschaftsgesetzes und für jedes Kind, für das ein Anspruch auf einen Freibetrag nach § 32 Absatz 6 EStG oder auf Kindergeld besteht, werden in diesem Rahmen in Höhe des existenznotwendigen Versorgungsniveaus als Sonderausgaben berücksichtigt. Insbesondere sind Prämien des am 01.01.2009 eingeführten Basistarifs der privaten Krankenversicherung in vollem Umfang Sonderausgaben, soweit darin kein Krankengeld enthalten ist.>

Da steht aber nur was von kindern etc. nicht von meinen Eltern.

0
RHWWW 01.12.2013, 12:02
@xMartinXx

Ich bin kein Steuerexperte! Hier sind jeweils auch Eltern mitaufgeführt:

http://www.stbk-stuttgart.de/Aktuelles/Unterhalt-ist-nicht-gleich-Unterhalt

.iww.de/index.cfm?pid=1314&pk=152482&fk=0&spid=1296&opv=13490&spk=1282&sfk=1

.mth-partner.de/erbrecht-anwalt/einkommensteuer-absetzbarkeit-von-elternunterhalt-als-ausergewohnliche-belastung/

Einkünfte und Vermögen des Vaters sind aber zunächst zu prüfen/darzulegen.

Bei der Steuererklärung "Anlage Unterhalt" (nicht: "Anlage U"!) ausfüllen.

.formulare-bfinv.de/ffw/form/display.do?%24context=1

0
RHWWW 01.12.2013, 12:09
@RHWWW

Die Steuerersparnis (wenn die Unterhaltszahlungen anerkannt werden) kann man hier errechnen. Zunächst Einkünfte (ggf. beider Ehegatten) laut letztem Steuerbescheid eintippen. Ergebnis mit den Steuern laut letztem Steuerbescheid vergleichen (ggf. 1000 Werbungskostenpauschale für Arbeitneghmer beachten). Wenn das Ergebnis ungefähr mit den Steuern laut Steuerbescheid übereinstimmt, die Einkünfte um die Kosten für den Basistarif reduzieren. Dann erneut die Steuern berechnen.

0

Nein, kanst du nicht absetzen.

Generell richtet sich die Höhe einer Steuererstatung nach der Höhe des Steuersatzes. Könntest du z.B. 5000€ absetzen, dann würdest du die Steuern, die du für die letzten 5.000€ gezahlt hast auch erstattet bekommen. Die hängt aber von Gesamtbetrag deiner Einkünfte ab.

siola55 26.11.2013, 13:31
Generell richtet sich die Höhe einer Steuererstatung nach der Höhe des Steuersatzes.    

Dabei ist zu unterscheiden zwischen dem Durchschnittssteuersatz und dem Grenzsteuersatz! Für einen zusätzlichen Absetzbetrag wäre der Grenzsteuersatz der richtige für die Errechnung der zusätzlichen Steuererstattung!

0
xMartinXx 26.11.2013, 13:31

Kann ich es genrell nicht absetzen oder kommt es drauf an wieviel ich verdiene? Was brauche ich für angaben um das rauszufinden bzw. was wäre wenn ich das Geld meiner Mutter oder meinem Vater überweise (wenn ich ihm ein konto mache) und sie das selber üpberweisen und dann eine erklärung abgeben?

0

Verstehe ich das richtig? Wenn ich genügend verdiene kann ich es absetzen? Oder genau das gegenteil?

Was möchtest Du wissen?