Einkommensteuer wurde geschätzt und strafzinsen berechnet, wie gehe ich vor?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da steht trotz mehrmaliger Aufforderung sind sie dem nicht nachgekommen den Bescheid abzugeben

Wenn du nicht das Finanzamt bist, kannst du gar keine Bescheide erstellen. Meinst du die Erklärung?

außerdem wusste ich gar nicht, dass ich die Steuer abgeben muss für 2009

Das wissen wir auch nicht, da du nichts sagst zu deiner Situation von 2009.

Ob man abgeben muss hängt von einigen Faktoren ab (vgl. §§ 25, 46 EStG, 56 EStDV).

Hast du in 2009

  • ausländische Kapitalerträge gehabt, für die keine Abgeltungssteuer berechnet wurde?
  • Eine Nebentätigkeit gehabt, die über die Lohnsteuerklasse VI abgerechnet wurde?
  • Einkünfte aus Gewerbebetrieb, selbst. Arbeit, Land- und Forstwirtschaft, Vermietung und Verpachtung oder sonstigem (z.B. Renten, Unterhalt) bekommen?
  • Vielleicht ALG I, Krankengeld, Elterngeld oder eine andere Entgeltersatzleistung bezogen?
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gary06
25.12.2015, 12:20

Hallo Kevin1905, erst Mal vielen Dank für deineAntwort! 

Ja, sorry, ich meine natürlich die Erklärung und nicht den Bescheid..... :)

Ja, ich habe im Jahr 2009 Witwenrente bekommen. Das heißt ich hätte einen Bescheid abgeben müssen, oder? Ich verstehe nur nicht wieso das Finanzamt sich erst jetzt meldet, war auch ein Fehler von denen,  wie ich jetzt weiß. Ist das dann überhaupt gerechtfertigt dass ich jetzt strafzinsen und einen Versäumniszuschlag zahlen muss? 

Frohe Weihnachten und Grüße

0

Dann musst du halt jetzt die tatsächlichen Einkommensverhältniss für das Jahr klären. Ansonsten bleibt es bei der Schätzung. Und ohne mehrmalige Vorwarnung schätzt das Finanzamt keinen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gary06
21.12.2015, 17:33

Doch, das ist aber tatsächlich so.  Ich wurde nie angeschr

0

was genau hindert dich daran, einen bescheid abzugeben? sofern du selbstständig warst oder einkünfte aus dingen wie vermietung und verpachtung hast, musst du natürlich entsprechende erklärung abgeben. das hätte man auch 2010 für das vorjahr bereits wissen können.

sofern man das nicht macht, wird natürlich auf basis eines durchschnitts etwas zugrunde gelegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gary06
21.12.2015, 17:37

Die Gegenfrage hilft mir nicht weiter und ist unnötig.  Ich  bin weder selbständig noch habe ich Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung und ich musste ihm ja nicht abgeben deshalb habe ich es nicht gemacht. Das FA schätzt doch nicht jeden der keinen abgibt,  habe vorher noch nie welche abgegeben und es wsr immer in Ordnung.  Wieso jetzt nicht me

0

Was möchtest Du wissen?