Einkommensteuer- und Vorauszahlungsbescheid vom Finanzamt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich selbst stehe ebenfalls vor diesem "Schock" und kann allenfalls nur tröstend dazu beitragen, dass man nicht alleine dasteht mit diesem Zustand. Krass in dieser Sache: Ich soll bei der diejährigen Rückzahlung (359 EUR) auch noch eine weitere Vorauszahlung leisten die das 4-fache beträgt (!!).

Allerdings habe ich kompetente Freunde eingeschaltet, die sich dieser Sache angenommen haben und mich unterrichten werden. Das Ergebnis werde ich umgehend hier eintragen.

Gruß

Frank Heise Düsseldorf

Man kann WIDERSPRUCH einlegen gegen den Vorauszahlungsbescheid, der in der Tat vom Computer "ausgespuckt" wird. Da ich nach Bezahlung der happigen Rückzahlung das 4-fache an Vorauszahlung nun nicht auch noch bezahlen kann, werde ich dem Finanzamt mitteilen, aus finanziellen Gründen diese nicht zahlen zu können. Es wird die Bitte ergehen, es weiterhin bei Nachzahlungen zu belassen. Wie gesagt: Ebenfalls WIDERSPRUCH einlegen.

Auch wenn hier - generell sicher zutreffend - angemerkt wurde, dass eine Vorauszahlung verlangt wird, wenn es beim letzten Mal zu einer Steuernachzahlung kam, so gibt es doch auch andere Fälle, wie jetzt bei Deinem Bruder oder im vergangenen Jahr bei mir.

Bei meiner Steuerklärung für 2005 kam ein kleines Guthaben heraus - ich bekam also Geld zurück.

Gleichzeitig verlangte das Finanzamt von mir (erstmals!) mit sehr kurzer Frist eine ziemlich happige Vorauszahlung noch für das Jahr 2006 und fortlaufende Vorauszahlungen für 2007.

Der Sachbearbeiter reduzierte zwar auf meine Beschwerde den zu zahlenden Betrag,konnte mir aber den Grund für die Forderung auch nicht verständlich machen.

Da sich an meinem Einkommen nichts ändert, auch nicht an meiner Steuerklasse und ich ja eine RÜCKZAHLUNG bekommen hatte, ist mir diese Forderung weiterhin ein Rätsel.

Bei dir ist das ja der gleiche Fall, wie bei meinem Bruder. Wir werden jetzt dann auf jeden Fall mit einem formlosen Schreiben versuchen, die Vorauszahlung auf Null zu setzen. Bin mal gespannt, in wie weit wir Erfolg haben. Aber auch ich versteh den ganzen Hintergrund nicht. Meiner Ansicht nach, ist dass absolut nicht nachvollziehbar, nach welchem Schema sie den Leute solche Vorauszahlungsbescheide schicken.

0

Man bekommt einen Vorauszahlungsbescheid, wenn das Finanzamt aufgrund der "Erfahrung" des letzten Jahres / der letzten Jahre davon ausgeht, dass es wieder eine ähnliche Entwicklung geben wird (dass also wieder von einer Nachzahlung auszugehen ist). Da das Finanzamt hier "wittert", zu lange Geld auf ihr Geld verzichten zu müssen, wird hier eine Vorauszahlung festgelegt. Hier kann nur der Steuerberater helfen, der gegenüber dem Finanzamt glaubhaft darlegen kann, wie die Zahlen realistisch zu erwarten sind. Sollten die Beträge eine Vorauszahlung nicht rechtfertigen, kann die Aufforderung wieder zurück genommen werden. Also: schnellstmöglich Steuerberater fragen.

Hi wish2007! Vielen Dank für die Antwort. Das hat uns schon sehr weiter geholfen. Jetzt wissen wir wenigstens schon mal, wieso der Bescheid kam und wie man weiter vorgehen kann.

0
@Manuchen

Schön, wenn es euch helfen konnte. Ich bin auch schon oft am "Geschreibsel" des Finanzamtes verzweifelt. Ist in Deutschland leider die typische Bürokratie nach "Schema F"!

0

Immer wenn es zu einer Nachzahlun kommt, wird auch ein Vorauszahlungsbescheid erstellt. Das macht der Computer automatisch. Wurde einmal ein Vorauszahlungsbescheid erstellt, wird immer ein Vorauszahlungsbeischeid erstellt, auch dann wenn die Vorauszahlungen mit null Euro festgesetzt werden. Rechnet man für das Kalenderjahr 2007 mit keiner Steuernachzahlungen und es wurden Vorauszahlungen festgesetzt, genügt ein kleines formloses Schreiben: " SgD+H, hiermit beantrage ich die Vorauszahlungen zur Einkommensteuer für das Kalenderjahr 2007 auf null Euro festzusetzen. Begründung: Da ich lediglich Einkünfte aus nichtselbständiger Tätigkeit habe, rechne ich nicht mit einer Nachzahlung. MfG ....". Ein Steuerberater schreibt auch nichts anderes. Sollte es trotzdem zu einer Nachzahlung kommen, ist das auch nicht schlimm.

Danke collo, das mit dem formlosen Schreiben werden wir auf jeden Fall mal versuchen! Immer diese blöde Bürokratie!

0

Was möchtest Du wissen?