Einkommensteuer nach Erbe

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Willst Du die Steuer für das Erbe senken oder möchtest Du das Erbe so anlegen, dass Deine sonstigen Einkommensteuern etwas drücken kannst?

Die Steuern für das Erbe kannst Du ignorieren. Für 8.000 € Erbschaft fallen keine Steuern an, das liegt unterhalb aller Freibeträge.

Aus den 8.000 € jetzt eine steuersparende Investition zu machen, halte ich für eher problematisch, dafür ist das zu wenig. Das lohnt sich eigentlich eher ab größeren Summen.

Suche einfach mal nach einem Lohnsteuerhilfeverein in Deiner Nähe. Die finden fast immer legale "Schlupflöcher", sodass man da immer besser wegkommt, als wenn man die Steuererklärung selber machen würde :)

Genau. Weil ja Erbschaftsteuer und Lohnsteuer wahnsinnig viel miteinander zu tun haben. Und das natürlich genau das Metier eines Lohnsteuerhilfevereins ist.

1
@FordPrefect

Ein Lohnsteuerhilfeverein kümmert sich normalerweise um Deine gesamten steuerlichen Belange. Da ist es unerheblich, ob Du Einnahmen aus Pachtverträgen hast, Abgeltungssteuer durch Aktiengewinne bezahlen musst oder mit der Erbschaftssteuer zu tun hast ;)

Das ist jedenfalls bei meinem Lohnsteuerhilfeverein so.

1

Wenn du geerbt hast, ist die Erbschaftssteuer fällig, aber wenn du beim Finanzamt anrufst, werden sie dir Auskunft geben, ob es Ausnahmen gibt

Ja das ist eine sehr gute idee mache ich D A N K E

0

Was möchtest Du wissen?