Einkommensteuer mit Lohn und Witwenrente?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist grundsätzlich in Ordnung.
Du hast die Steuerklasse 2 für Alleinstehende mit Kind

Damit werden die Lohnsteuern ermittelt.

Dann kommt der steuerpflichtige Anteil der Rente dazu.

Da davon keine Steuern einbehalte werden, kommt es im ersten Jahr zu einer Nachzahlung und zur Festsetzung von Vorauszahlungen.

Die Vorauszahlungen werden dann bei der nächsten Steuererklärung berücksichtigt, so dass es keine besonders hohen Ergebnisse, sei es Plus, oder Minus, ergeben.

rund 1/3 der Witwenrente bleiben bei Dir steuerfrei.

zu zahlst also von 2/3, abzüglich eines Freibetrages von 102 Euro Deine Persönlichen Steuesatz.

Krankenversicherung mal außen vor gelassen, geht das in etwa so

Steuersatz 26 % unterstellt

1000 Euro Rente

666 Euro steuerpflichtig x 12 = 7992 - 102 = 7890 steuerpflichtig

davon 26 %  2.051,40 € 

Rente p.a.  12.000,00 €

dir bleiben    9.945,60 € 

Tatsächlich zahlst Du in meinem Beispiel also 17,1 % Steuern (plus KV)

Es bleiben also 82,9 % übrig.

Sieh nur immer so böse aus, Nachzahlung PLUS Vorauszahlungen, also in einem Jahr doppelte Zahlungen.

Solange Kindergeld gezahlt wird, kannst du bei Teenagern nichts bei der Steuer geltend machen.

Ausnahme: Auswärtige Unterbringung und in Ausbildung, dafür gibt es einen Freibetrag von 964 Euro. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es werden ja leider auch Beiträge für KV und Pfl. fällig und die werden auch abverlangt, höre ich immer wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ich kenne mich aus.

Du arbeitest nicht nur fürs Finanzamt, es bleibt immer noch was übrig.

Und ein großer Teil der Witwenrente ist ja sogar steuerfrei.

Und für die Kinder gibt es Kindergeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
28.06.2016, 17:22

Kindergeld plus Halbwaisenrente

1

Bei zwei verschiedenen Einkunftsarten ist die Abgabe einer Steuererklärung obligatorisch.

Der Arbeitgeber kann ja nur die Lohnsteuer vom Bruttolohn berechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist völlig richtig so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?