Einkommenssteuer Einzelunternehmen?

5 Antworten

Es gibt auch weitere Probleme die du hast. Wenn du nebenbei ein Unternehmen hast und ist es noch so klein und dein Verdienst ist auch nur 10 Euro/Monat hast du zwar keine Steuerprobleme aber dir könnten Zuschüsse und Befreiungen gestrichen werden wie beispielsweise das Kindergeld, Unterhalt vom Vater, Befreiungen wie GIS/GEZ usw. . Damit machst du unterm Strich mehr Verlust als wenn du das nicht machen würdest. Wenn du aber an deinem Unternehmen festhalten willst dann schreibe es bis du das Studium beendet hast bzw. über 30 bist wo du keine Gelder mehr bekommst derweil auf einen Verwandten deines Vertrauens. Das ist auch legal.

Hmm, mittlerweile habe ich eine GbR gegründet :D aber Steuererklärungen und ich sind keine Freunde, ich war froh, dass ich mit dem Bogen zur steuerlichen Erfassung durchgekommen bin. Meine Hoffnung lag darin, dass ich nebenbei etwas mehr Geld verdienen kann da mein Studentenverdienst mit unter 400€ netto nicht gerade herzerwärmend ist.

Leider kennt sich in meiner nahen Familie/Umfeld auch niemand mit gründen/eigenem Unternehmen etc. aus...

0
@sandranicol

Kann der andere "Gründer" dir nicht bei der Steuererklärung helfen? :)

0

In der Steuererklärung gibst Du alle Deine Einnahmen an und das Finanzamt berücksichtigt die Freibeträge die Deine Steuerlast mindern - darüber hinaus kannst Du ja durch Belege Deine Steuerlast möglichweise noch mindern.

Die Einnahme aus Deiner selbstständigen Tätigkeit gibst Du in der EÜR an und die Einnahmen aus Deinem Studentischen Job aus nicht selbständiger Arbeit  nicht in der EÜR an


 

wenn Siemens / BMW usw. ihre EINNAHMEN in der Steuererklärung angeben würden, wären sie bereits Pleite!

Land- und Forstwirtschaft / Gewerbebetrieb / selbständige Tätigkeit interessiert NUR der Gewinn

0

komplett falsche Annahme .....

Duales Studium: Einnahmen aus nichtselbständiger Tätigkeit => Anlage N

freiberufliche Tätigkeit: Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit => Anlage S

der Studetenlohn gehört NICHT zur EÜR, sehr wohl aber zum zu vesteuerenden Einkommen

Jetzt bin ich verwirrt. Müsste dann nicht rein theoretisch jeder duale Student eine Steuererklärung abgeben? Macht das nicht normalerweise der Arbeitgeber?

0
@sandranicol

KEIN Arbeitgeber gibt für seine Mitarbeiter Steuererklärungen ab ....

zumindest nicht in D

und nope ...

die Pflicht zur Abgabe der Einkommensteuererklärung ergibt sich aus der freiberuflichen Tätigkeit

1

Was möchtest Du wissen?