Einkommenssteuer als Werkstudent wie hoch?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Werkstudent ist genau so ein Mensch wie alle anderen auch.

Auch wenn gerade Werkstudenten das nicht glauben mögen.

Tipp: kostenloses Elster-Programm für 2015 runterladen, Daten wie für 2016 eingeben, dann hat man eine ungefähre Idee.

Wem willst du es überhaupt zurückzahlen ????


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Student385
26.10.2016, 19:42

Hallo Petz1900,

zunächst einmal möchte ich dir danken, dass du dir Zeit genommen hast meine Frage zu beantworten. 

1. Weiß ich, dass die Werkstudenten keine Außerirdischen sind. 

2. Kenne ich Elster. Ich habe lediglich nach einer Meinung gefragt, von Personen, die ebenfalls damit Erfahrungen gemacht haben. Im Internet sind nur Fälle von Einkommen bis zu 11.000 Euro/ Jahr zu finden. 

3. Dem Finanzamt.  Da ich über den Freibetrag von 8004 Euro/ Jahr verdient habe. 

Die Frage habe ich gestellt, damit ich weiß, was im nächsten Jahr auf mich zukommen könnte. Somit kann ich mich finanziell auf die Situation vorbereiten, falls ich Steuern nachzahlen muss.

Anscheinend ist das vielen Studenten nicht klar, ab wie viel Einkommen man Steuern nachzahlen muss. 

Mit freundlichen Grüßen

0

Ich würde mir an Deiner Stelle erstmal überlegen, was Du alles abziehen kannst.

Studienkosten fallen doch bestimmt an. Die wären abzugsfähig. Vermutlich kannst Du dann auf ein zu versteuerndes Einkommen gelangen, wo Du etwas zurück bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt mehrere Nettolohnrechner im Netz.

Da kannst Du Deinen Bruttolohn eingeben und die Lohnsteuer unter "Jahrestabelle" ablesen.

Du schreibst, dass Du dieses Jahr, also 2016, einen bestimmten Bruttobetrag verdienst hast.

Hast Du nicht das ganze Jahr gearbeitet? 

Dannwirst Du wohl Lohnsteuer zurück erhalten, weil Du über die Gehaltsabrechnungen nicht den vollen Jahresfreibetrag ausgenutzt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?