Einkommen beim neuen Unterhaltsvorschuss-Gesetz?

2 Antworten

Ich denke als Einkommen zählt auch die Leistung des Jobcenters, angeben solltest du sie auf jeden Fall. Eventuell wird es dann verrechnet. Der Unterhaltsvorschuss ist nicht gehaltsabhängig, bestimmte staatl. Leistungen werden aber m.E. verrechnet.

Bei uns z.B. die 21€ monatliche Halbwaisenrente (der Papa hat in Deutschland leider nur 2 Jahre eingezahlt und ist dann verstorben). Also die 21€ werden uns abgezogen, mein Gehalt ist aber egal. 

Im Zweifel einfach erstmal beantragen, denn bis Ende September kann man noch rückwirkend ab Juli beantragen. Wenn es abgelehnt, gekürzt o.ä. wird, hast du es wenigstens versucht. ;)

Ich denke als Einkommen zählt auch die Leistung des Jobcenters, angeben solltest du sie auf jeden Fall. Eventuell wird es dann verrechnet. Der Unterhaltsvorschuss ist nicht gehaltsabhängig, bestimmte staatl. Leistungen werde aber m.E. verrechnet. Bei uns z.B. die 21€ monatliche Halbwaisenrente (der Papa hat in Deutschland leider nur 2 Jahre eingezahlt und ist dann verstorben). Also die 21€ werden uns abgezogen, mein Gehalt ist aber egal. 

Im Zweifel einfach erstmal beantragen, denn bis Ende September kann man noch rückwirkend ab Juli beantragen. Wenn es abgelehnt, gekürzt o.ä. wird, hast du es wenigstens versucht. ;)

anstehende privatinsolvenz, was zählt als pfändbares einkommen?

hallo, ich werde demnächst in die 6-jährige privatinsolvenz gehen.

ich habe 2 kinder (6 und 9) und gehe arbeiten.

meine frage: was zählt als einkommen? was wird mir abgezogen?

nettogehalt 1595 euro kindergeld: 368 euro unterhaltsvorschuss 133 euro

wird unterhalt und kindergeld gefändet? was wird von dem gesamteinkommen gepfändet? alles was letztendlich über den 1585 euro liegt?

...zur Frage

Unterhaltsvorschuss nach neuem Gesetz schon bewilligt?

Hallo ihr Lieben, hat schon jemand auf seinen Antrag auf Unterhaltsvorschuss nach dem neuen Gesetz ab 01.07.17 einen Bewilligungsbescheid bekommen ?

...zur Frage

Zählt Bafög als Einkommen?

Es geht um einen Kredit bei der Targobank. Da ich Bafög bekomme, verdiene ich nur 400 Euro. MindestEINKOMMEN allerdings ist 600. 

...zur Frage

Jobcenter/Arbeitsamt macht mich fertig... Bitte um Hilfe.

Guten Tag, ich bin 18 Jahre alt seit 2 Monaten Vater geworden. Ich bin weder mit der Mutter verheiratet noch in einer Beziehung, diese hat sie sofort während der Schwangerschaft beendet zu mir. Im moment kassiert sie Hartz4 und lebt ihr leben nach ihren "Vorstellungen"... Den ganzen Tag nichts tun, telefonieren, etc. Und ich soll dafür den Kopf hinhalten ? Klar werden jetzt etliche ankommen mit "Hättest du verhütet", blablabla, aber ich wurde vermutlich das Mittel zum Zweck. Heute hatte ich einen Fragebogen zu meinem Einkommen bei dem Jobcenter abgegeben "Unterhaltsgeschichte". 3 Typen haben sich zusammengetan und wollten mich irgendwie kleinkriegen, meinten ich soll mir schleunigst einen 2. Job suchen usw. Das Problem ist , ich arbeite als Aushilfe in einer Bäckerei (Teilzeit) und bekomme Montlich 800,00 Euro Netto raus. Wie sieht es jetzt RECHTLICH aus, muss ich Unterhalt bezahlen oder nicht ? Wie sieht es mit dem Unterhaltsvorschuss aus, diese die Mutter beauftraft hat ? Vorallem : SEIT WANN MUSS EIN UNEHELICHES PAAR FÜR DIE MUTTER AUFKOMMEN ? Im Gesetzbuch steht, das während einer Erstausbildung dieser von mir nicht geholt werden kann (Auch darf er sich nicht ansammeln) ? Ab September beginne ich eben meine Erstausbildung und verdiene 500 Euro Netto, muss Miete alles tragen, da ich von niemanden Unterstützung bekomme ! Jetzt wurde mir gedroht, mir würde alles gepfändet werden, etc. Und sie legen riesengroßen Wert darauf, dass ich diese 133,00 Euro (Unterhaltsvorschuss) bezahlen muss...

Darf aber weder mein Kind sehen, noch bin ich in der Geburtsurkunde eingetragen

Wenn mir jemand sagen kann, wie es rechtlich aussieht ? Soll ich ins Ausland flüchten ?

...zur Frage

Hat schon jemand aus Berlin den Unterhaltsvorschuss nach dem neuen (!)Gesetz erhalten?

...zur Frage

Neues Gesetz,Unterhaltsvorschuss trotz Heirat?

Hallo ist es nun möglich mit dem neuen Gesetz meinen Partner zu Heiraten und trotzdem den Anspruch auf Unterhaltsvorschuss nicht zu verlieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?