Einigung bei Erbverzicht absichern lassen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mit Vorstellungen kommt man dann nicht weit. Ein solcher "Verzicht" müsste vor einem Notar erklärt werden. Eine Absprache zuungunsten des behinderten Bruders geht gar nicht. 

Da würde das Vormundschaftsgericht sofort Einspruch erheben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unser Bruder ist geistig behindert, da wird das Vormundschaftsgericht nach Eintreten des Erbfalls seinen Anteil einfordern.

Das kann man durch entsprechende Gestaltung im Testament, einen sogenannten Behindertentestament, verhindern.

https://de.wikipedia.org/wiki/Behindertentestament

Bei einen Erben der dauerhaft nicht geschäftsfähig ist, ist eine Regelung im Testament auch zwingend anzuraten. Mann kann das Kind natürlich auch komplett enterben, allerdings wird der Vormund dann den Pflichtteil geltend machen.

Alternativ kann man enterben und ein Vermächtnis einräumen. Das sollte man so gestalten, das es nicht mit den Sozialleistungen verrechnet wird.

. Wie setzt man so etwas rechtlich um?

Sie und Ihre Schwester werden Erben. Somit steht die Erbengemeinschaft im Grundbuch und sie können von der Schwester Nutzungsentschädigung verlangen. Für einen lebzeitigen Verzicht gibt es keinen Grund.





Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem Beratungsgespräch bei einem Notar kann ich mich nur anschließen. Und frag solange nach, bis du wirklich verstanden hast, was du unterschreiben sollst!

Zu deinem Bruder: im Moment werden wohl deine Eltern die Betreuung für ihn haben. An deiner Stelle würde ich mich bereits jetzt beim Gericht darum kümmern, dass du die Betreuung erhälst.

Zur Hypothek: Die kann nur der Eigentümer beantragen. Im schlimmsten Fall könnte deine Schwester zur Bank und deine Eltern würden mit unterzeichnen. 

Zu deinem Vater: wenn der Notar die Geschäftsfähigkeit deines Vaters anzweifelt, gibt's keinen Vertrag. Da aber Demenz oft tagesform abhängig ist, könnte es schwer zu erkennen sein. 

Zu dir: mach schon mal eine Rechtsschutzversicherung mit Vertrag und Familienrecht. Und verzichte auf nichts. Wenn tatsächlich ein Pflegeheim zu bezahlen ist und das Vermögen deiner Eltern nicht mehr ausreicht, geht's ans Haus. Ein Rat ist schwierig, denn deine Eltern könnten auch das Haus deiner Schwester schenken, dann hast du nur noch Anspruch auf deinen Pflichtteil. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da würde ich umgehend einen Notar aufsuchen. Das dürfte nicht ganz einfach werden.

Persönlich würde ich erst mal ohne Rechtsbeistand nicht auf meinen Erbteil verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?