Einige Wochen nach Ölwechsel Ölschlamm im Motor,muss ich wieder wechseln?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Frage sollte sein, woher kommt der Ölschlamm ? Kurzstrecke (Kondeswasser) oder eine defekte Zylinderkopfdichtung ? Wenn Du einen technischen Defekt ausschließen kannst, dann würde ich einen Spülzusatz ins Öl geben (gegen Ölschlamm) die Kiste schön heiß fahren und das Öl wechseln. Wenn Du die entsprechende Menge an Öl kaufst und das im Internet (www-motoroel-direkt.de) dann kostet Dich der Liter Vollsynthetik 5W40 oder 5W30 knappe 5 EUR, Also hast Du mit Filter für 30 EUR einen Ölwechsel vom Feinsten, das wäre es mir wert.

Viele denken sie müßten ihr Auto treten/ausfahren um einen Reinigungseffekt zu erzielen..... Das ist Humbug, denn durch die (dann noch) schlechte Ölqualität würde der Ölfilm vermutlich mehrfach abreißen und Metall auf Metall reiben. Es ist empfehlenswert eine längere (von mir aus Autobahn-)fahrt, bei nicht zu hohen Drehzahlen/Last zu machen um den Motor gut durchzuwärmen und das Wasser aus dem Öl zu kochen. Denn bekanntlich kocht Wasser erst bei 100°C. Wenn durch Kurzstreckenbetrieb diese Temp nicht erreicht wird, sammelt sich dieser Schlamm (Öl-Wasseremulsion) im Kurbelgehäuse und natürlich auch im Öl selbst.

Was möchtest Du wissen?