Einige tastbare/geschwollene Lymphknoten Behandlung?

4 Antworten

Da du sonst keine Beschwerden hast, und das Blutbild auch gut aussieht, wird es vermutlich nichts schlimmes sein. Ich verstehe natürlich dass dich das beunruhigt, aber gäbe es dringenden Handlungsbedarf, dann hätte man vermutlich gleich eine Biopsie oder ähnliches vorgenommen.

Du kannst dir allerdings noch eine zweite Meinung einholen oder die 4 Wochen abwarten.

Ich habe auch ständig geschwollene LK und war deswegen etwas besorgt.

Die Untersuchungen haben nichts besorgniserregendes ergeben und es geht mir noch immer gut.

Achte auf jeden Fall auf Veränderungen aber mach dich nicht verrückt....

Alles Gute! :-)

Also man sagt am Hals ist so ein Lymphknoten bis zu 1cm noch normal, darüber leicht vergrößert und ab 2cm stark vergrößert..

für Krebs würden nicht verschiebbare sprechen.

auch die Härte kann ausschlaggebend sein, aber es gibt Menschen bei denen die immer hart sind egal was nun die Ursache der Schwellung ist..

es ist auch möglich dass sie vernarben und dann nicht mehr zurück gehen, hab selber so einen.

bei mehreren ist dass aber unwahrscheinlich.

Schlüsselbein, deutet oft auf Lunge hin.. rauchst du ? Falls ja, hör mal lieber auf

Woher ich das weiß:Recherche

Nein rauche nicht.

0

Hallo!

Ich würde abwarten was beim nächsten Termin ist und wenn sie sich nicht gut dabei fühlen sollten sie vielleicht in die Radiologie.

Machen sie sich nicht zu sehr Sorgen!

Ich hatte bereits Morbus Hodgin. Lymphknoten sind immer da, die "gehen nicht weg". Bei Dir ist alles in Ordnung, also mach Dir keinen Stress.

Oh, du hattest morbus Hodgkin. Wie waren bei dir die Symptome?

0
@Atinchen

Wie schnelle wurde die denn so groß? Über Monate? Oder ganz plötzlich? Bei mir sind die halt noch so klein, dass man sie nicht durch die Haut sehen kann (bin auch recht schlank)

0
@diemorgensonne

Das ging sehr schnell. Aber ich war ein Kind, deswegen weiss ich es nicht mehr ganz genau. Jetzt zu Dir: bei Dir ist alles in Ordnung. Wäre es das nicht, hätte man das im Blut festgestellt. Du hast kein Morbus Hodgin. Ich vermute eher eine Hypochondrie.

0

Was möchtest Du wissen?