Einige GF - Mitglieder schreiben recht viel - Macht GF süchtig?

7 Antworten

Jede Art von Spiel kann süchtig machen und gutefrage ist ein spezielles online Spiel. Jede Sucht muss nicht negativ sein. Die Sucht nach Wissens- und Gedankenaustausch kann auch als eine Art Gedächtnistraining gesehen werden. Natürlich sollte das reale Leben immer im Vordergrund stehen.

Mir ist klar, dass es sich bei gutefrage um eine Freizeitbeschäftigung handelt. Wenn es mir keinen Spass machen würde, dann ist Zeit aufzuhören.

Suchtpotential ist selbstverständlich vorhanden. Das ist mit allen Dingen so, die einen positive Gefühle bereiten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ja, kann schon sein. Ich habe den TV seit Juli nicht eingeschaltet. Social Media, GuteFrage, Insta, TT, twitter, YouTube sind viel interessanter als TV.

Das ist eine gute Freizeitbeschäftigung, man tritt mit Menschen in Kontakt und es ist unterhaltsam.

Ja, es macht Süchtig, es macht Spaß und es nicht schlimm.

Kann man schon so sagen. Ich bin erst seit knapp mehr als 2 Monaten hier - und habe schon ca. 4000 Antworten geschrieben.

Naja, die Frage kann man nicht einfach beantworten. Die einfachste Antwort ist:

Kommt drauf an.

Naja, bei manchen Menschen macht es süchtig, bei anderen nicht. Es pendelt sich auch oft nach kurzer Zeit wieder ein, wenn man es gerade hat und viel benutzt.

Aber ich glaube nicht, dass für Sucht sehr anfällig ist.

Wenn man es nicht übertreibt und man sich Zeitziele setzt, eher nicht.

Bei mir ist das von Monat zu Monat recht unterschiedlich. Es gibt Monate, da tippe ich sehr viel. Aber es gibt auch Monate, da ist es recht wenig. Das kommt auch immer drauf an, wie die Lage der Fragen ist. Fragen die doppelt und dreifach kommen, die beantworte ich gar nicht, weil ich mich dann frage, warum nutzen die Leute die Suchfunktion nicht. Ich selber stelle wenige Fragen. Ich suche entweder bei Google zuerst, oder auch hier in der Suche bevor ich selber eine Frage stelle. Ich schreibe im Monat zwischen 200 und 400 Antworten, wobei ich seit 3 Jahren erst so um die 100 Fragen habe.

Macht es süchtig? Das ist ne gute Frage. Also ich würde mal sagen nein. Weil wenn ich den einen Monat 400 Antworten schreibe kanns dann halt sein das ein oder 2 Monate danach mal 13 Antworten kommen, oder mal 50 und dann einen Monat auch gar nicht mal. In den ersten Monaten war ich recht hinterher, weil ich gerne den Experten Modus haben wollte. Aber wenn man nicht die Massen hat die da Liken kommt man da auch nicht rein. Du kannst ne Joke Antwort haben oder ne Freche die nicht mal die Frage beantwortet. Wenn das genug Likes bekommt, winkt der Experten Status wie mir scheint. So viele Likes kann ich nicht generieren, weil meine FL nur ausgewählte Leute hat, welche Fragen stellen und dann sind die über kurz oder lang nimmer da. Also zählt da die Quantität der Likes und nicht die Qualität der gegebenen Antworten wie mir scheint.

Aber das macht nichts. Was mich oft erschreckt sind die Fragen Jugendlicher, wo man sich fragt, was machen die Lehrer, was machen die religiösen Lehrer, warum sind da so viele Unsicherheiten? Am Meisten Spaß habe ich an Fragen, wo sich hinterher auch eine Diskussion untereinander entwickelt und zwar mit Leuten die auch einen Standpunkt haben und auch Wissen haben über eine Sache oder ein Thema.

Was möchtest Du wissen?