Einige Fragen zum Joggen morgens?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Frage ist, wieso du überhaupt mehrmals am Tag joggen gehen willst. Aus wissenschaftlicher Sicht ist es sinnvoller, sich 5-10min durch dehnen und Einlaufen aufzuwärmen und dann seine Strecke zu laufen. Anschließend sollte man auf genug Regeneration achten. Je nach Belastung sollte die Regenerationszeit bei Anfängern zwischen 24 und 48 Stunden liegen.

Du musst, bevor du laufen gehst, auch gar nichts essen, da der Körper dann sofort auf Fettverbrennung umschaltet, da deine Glykogen ("Zucker") Speicher über nacht geleert wurden. Dann musst du allerdings wirklich langsam laufen, da dir sonst schwindelig werden kann. Aber ein Vollkornbrot und Banane sind eigentlich genau das Richtige!!

Wenn du "nur" 10 bis 15 Minuten läufst, solltest du vorher GAR NICHTS essen, da du ja hinterher noch frühstücken willst. Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, was du mit diesem Lauf bezwecken willst, wenn du am Nachmittag wieder läufst. 

Läufst du um des Laufens willen? Dann lauf nur einmal am Tag, dafür dann aber richtig. Wenn man läuft, startet man die ersten 10 Minuten in einem langsamen, lockeren Tempo um sich warm zu machen. Anschließend kann man sich aktiv dehnen, um dann den richtigen Lauf mit höherem Tempo zu absolvieren.

Wenn du aber absoluter Laufanfänger und total unfit bist, solltest du am Anfang mit Intervall-Läufen anfangen: 1 Minute laufen, 1 Minute zügig gehen jeweils im Wechsel, mindestens 20 Minuten lang. Dann Woche für Woche die Laufzeiten verlängern und die Gehpausen verkürzen, bis du 20 Minuten am Stück laufen kannst. Ein Lauf unter 20 Minuten macht eigentlich gar keinen Sinn, wenn du fit werden willst.

Was möchtest Du wissen?