Einige Fragen zum Beruf Architekt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo JanyoOoO,

das Diplom ist in Deutschland mittlerweile (leider) "out". Es gibt zwar noch den Dipl.-Ing., aber an den meisten Hochschulen werden nur noch Bachelor- und Master-Studiengänge angeboten.

Unser Chef stellt also notgedrungen nur Leute mit Master-Abschluss ein, weil es keine Diplom-Abgänger mehr gibt. Mit einem Bachelor sind die Chancen, einen Job zu bekommen, aber sehr viel geringer als mit einem Master-Abschluss.

Selbstständigkeit direkt nach dem Studien-Abschluss kannst Du so gut wie vergessen, da Du Dich in der Architektenkammer anmelden musst, um die "große Bauvorlagenberechtigung" zu erhalten. Und dafür benötigst Du einige Jahre Berufserfahrung in verschiedenen Leistungsphasen und jede Menge Fortbildungspunkte, die von der Kammer anerkannt sind. Mit der "kleinen Bauvorlagenberechtigung" (also Deinem Master-Abschluss oder Deinem Diplom) darfst Du nur kleine Bauvorhaben betreuen, das wird sich nicht wirklich lohnen. Außerdem benötigst Du eine gute Versicherung, usw.

Übrigens: Wenn Du Dich nicht in der Kammer anmeldest, darfst Du Dich nicht Architekt nennen.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.

Sorry, aber irgendwie sind das merkwürdige Fragen...

Was möchtest Du wissen?