Einige Fragen zu Gewerbe etc.

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du die Steuererklärung nicht rechtzeitig abgibst wird die Steuerschuld geschätzt und das Geld hemmungslos eingetrieben. Z.B. durch eine Kontopfändung. Du muß beweisen das du nicht so viel Steuern bezahlen muß. Das kann eine Weile dauern bevor du etwas wieder erhälst. Wenn du keine Ahnung hast solltes du einen Steuerberater fragen. Um teure "Anfängerfehler" zu vermeiden.

Ja, aber leider hast du nicht direkt eine einzige Frage von mir beantwortet. Dass etwas Schlechtes passiert, wenn man etwas nicht rechtzeitig abgibt, kann ich mir zudem vorstellen...

Den Tipp mit Steuerberater werde ich noch befolgen, vielen Dank. Immerhin etwas

0
wird die Steuerschuld geschätzt

Nicht ganz richtig. Die Besteuerungsgrundlagen können geschätzt werden.

0
: Eine Frist für die Abgabe des Fragebogens, gibt es sie oder "nicht direkt"?

Die Frist sollte auf dem Fragebogen bzw. auf dem Schreiben des Finanzamts stehen. Bei Nichtabgabe kann das Finanzamt übrigens ein Zwangsgeld festsetzen.

Was ist mit der Einnahmeüberschussrechnung? Die muss ich ja spätestens am 31.05. des Folgejahres abgeben, oder?

Wenn du keinen Steuerberater hast: Ja, und zwar zusammen mit der Einkommensteuererklärung. Die Kleinunternehmerregelung gilt nur für die Umsatzsteuer.

Frage: Wie alt bist du? Wenn nicht volljährig dann wird es probleme wegen der geschäftsfähigkeit geben.

Ich bin 19.

0

Was möchtest Du wissen?