einige fragen zu frettchen^^

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Bitte tu dir und den Frettchen einen gefallen: kauf dir keine. Wenn du denkst die würden alleine rumlaufen während du am Rechner sitzt ;Fehlanzeige. Füße sind ihr liebstes Zwickobjekt und heisst spielen wenn sie gerade mal nciht deine Aufmerksamkeit haben oder es verdächtig still ist bauen sie Unfug . Blumen ausbuddeln ,alles mögliche was nicht Festgenagelt ist wird verschleppt und versteckt, alles umgefworfen erforscht oder auch bei knisternden Sachen zerstört^^.. Meine Fähe ist nun 5 Jahre und die legt sich irgendwann gemütlich irgendwo hin und schläft mein kleiner Racker ist was jünger und der kann 12 Stunden durch die Bude renen und selbst drausssen gewesen sein der ist nicht müde zu kriegen.Frettchen sind überaus intelligent und brauchen Platz.VIEL PLATZ.So ein kleiner Käfig ist zum Nachts schlafen vllt okay aber nicht mehr.Wie ich gelesen habe darfst du nciht mal einen Katze haben .Dann streich dir die Idee vom Frettchen erst recht ausm Kopf . Wie machst du denn klar das es perfekt wäre für dich? Kein Frettchenfreund liebhaber etc würde seinen kleinen Kobold alleine leben lassen.Dir wird das Tier so sehr schnell eingehen (magert ab Fell fällt aus antriebslosigkeit etc. wie beim Menschen der eingesperrt ist auch ) Alleine die Frage zeigt du bsit nciht bereit für solch ein Tier, hättest du dich nämlich informiert oder mal eien Frettchenhalter besucht und dort dich mit denen beschäftigt wärst du sicher zu Entschluss gekommen:Kostet irsinnig viel Geld,Platz,Raum,Zeit, Geduld, Nerven und ist ein intelligentes Wesen was nicht alleine in einem Käfig eingesperrt sein sollte

1) ich habe selber ZWEI frettchen und ganz klar: NEIN, einzelhaltung geht gar nicht! drei frettchen wären aber optimaler...

2) frettchen sind KEINE käfigtiere. einen artgerechten käfig, sofern dies möglich ist, wirst du in keiner zoohandlung finden. entweder sollte man auf marke eigenbau umsteigen (z. b. einen großen schrank umbauen, anleitung findet man genug im internet) oder sie in der wohnung freihalten, was aber meist nicht möglich ist. frettchen brauchen viel viel auslauf und beschäftigung. ein käfig sollte wirklich nur zum schlafen und fressen dienen. wer den platz nicht hat, schafft sich halt keine frettchen an. artgerechte halt sollte vor dem eigennutz stehen. meine beiden bewohnen draußen im garten ein gehege, in der wohnung würde ich sie doch nur zu ungerne halten, da sie viel dreck und unordnung machen und ebenso nicht so nett riechen.

informier dich bitte gut!! bei frettchen gibt's unendlich viel zu beachten:

  • sowohl rüden, als auch fähen müsen kastriert werden
  • es sind raubtiere, sie benötigen FLEISCH (hühnerküken, innereien, alles mögliche halt, außer leber und schweinefleisch) und das wird dann auch oft verschleppt
  • sie machen viel dreck
  • sie "stinken"
  • einstreu (stroh, heu, spähne) sind tabu (gefahr auf darmverschluss)
  • sie benötigen viel auslauf und bewegung
  • sie haben ihren eigenen willen und lassen sich, anders als hunde, nicht direkt erziehen
  • sie können bissig sein und man muss wirklich mit ihnen umgehen können
  • sie können bis zu 8 jahre alt werden
  • du benötigst immer geld für tierarzt als reserve (impfen, notfälle)
  • monatliche kosten für katzenstreu fallen an

usw...

Also empfehlenswert wäre drei Frettchen, da kann jeder mal nen schlechten Tag haben oder krank sein und niemand ist allein. Wohnungshaltung ist nicht unmöglich, aber eine 1-zimmer-wohnung ist nicht so geeignet... Man kann ein komplettes Frettchenzimmer einrichten (vergleichbar mit einer voliere), aber wenn du eh schon platzmangel hast, wird das wohl nix. Hast du dir auch über den Zeitaufwand gedanken gemacht? Frettchen sind wirklich nicht zu unterschätzen und jedes Tier ist anders. Besuch doch mal eine Frettchenhilfe oder jemanden mit langjähriger Erfahrung, vllt ist der Eigengeruch wirklich nichts für dich. Es sind tolle Tiere und man malt sich das immer schön aus, aber mit Frettchen im Haus sind die Tiere der Boss und du darfst springen ;)

nunja das man ein komplettes zimmer nur für frettchen macht finde ich wirklich übertrieben und das es leute gibt die sowas haben ist sehr selten denn nicht jeder hat ein haus wo er gerade mal ein zimmer frei hat nur für tiere oder? und eine wohnung kostet einiges und nur für tiere ein zimmer zu haben ist schon etwas krass...

0

Das was die meisten Leute hier von sich geben tut ja weh -.-

  1. Frettchen müssen mindestens zu zweit gehalten werden, mehr sind natürlich besser. Basta.

  2. Frettchen stinken nicht, allerdings solltest du erstmal Schnupperbesuche machen da du nie weißt ib du allergisch reagierst oder dir der Geruch zu stark ist.

  3. Frettchen werden zu 96-98% Stubenrein. Sie sind keine Katzenartigen Tiere aber (um auf so eine Frage zu antworten sollte man wenigstens n bissl Ahnung haben -.-') sie lernen bei guter Erziehung aufs Klo zu gehen. Allerdings passiert es immer mal das was daneben geht.

  4. Mehrere Frettchen können sich im Zimmer gut allein beschäftigen, natürlich musst du dich täglich mindestens drei Stunden mit denen Beschäftigen.

  5. Frettchen sind kleine Kinder - sie tun das was sie nicht sollen. Sie knabbern keine Kabel An, wieso auch, es sind ja keine Nager. Sie beißen testweise hinein, wenn es dir lieber ist kannst du allerdings einen Schutz der Kabel kaufen.

  6. Frettchen sind reine Fleischfresser. Um sie gesund zu ernähren musst du tote Tiere und rohes Fleisch geben. Bitte keine Nieren, keine Leber und kein Schwein geben. Gemüse und Obst hat in Frettchen Mägen nichts zu suchen. Sie müssen mit hochwertigem Trockenfutter zusätzlich ernährt werden.

Bei weiteren Fragen schreib mich gerne an, ich hab momentan selbst zwei Welpen bei mir rumhampeln (jetzt bin ich wieder böse weil ich keine erwachsenen Tiere habe ;))

Lg, HaiHappoen, Sid und Niilo

ein frettchen geht auch, musst aber viiieeel zeit haben für das tier, sonst geht es ein aus langeweile..

ich hatte damals 2 frettchen, da ich tagsüber auch zeitweise nicht da war..

2 können auch in einen käfig, wobei käfig das falsche wort ist.. wo willst du die oder das denn reinstopfen?? ein frettchen gehört nicht in einen käfig.. eher voliere! die brauchen platz, spielmöglichkeiten.. sind sehr aktiv!

das nächste: willst du das frettchen in der wohnung halten?kann ich nicht empfehlen.. der geruch ist schon massiv und auch durch kastration wirds nicht besser. du sagst, frettchen wäre das perfekte haustier für dich?? warum?

nen frettchen ist keine katze, hund oder dergleichen.. nur mit viel glück ansatzweise stubenrein zu bekommen.. eingesperrt können se nicht den ganzen tag sein.. die bringen ne menge durcheinander.. machen auch gern mal schaden...

ich dachte damals auch ich wisse genug über frettchen.. ERROR;) kannste einer glauben, die 9 jahren lang frettchen hatte.. süss sind se.. quirlich und und und.. ich würde da nochmal drüber nachdenken.. diese tiere gehören weder in eine wohnung, noch in einen käfig..!!

also das man viel zeit mit denen verbringt ist kein problem, tagesüber könnte ich sie in der wohnung rum laufen lassen und somit hätten sie ( eins oder zwei ich weiß noch nicht) genug platz. das heißt immer wenn ich zuhause wäre könnten sie aus dem "käfig"

muss ich sie eig. immer beobachten oder kann ich einfach mal am pc sein und sie laufen lassen ? wie eine katze?^^

würde so ein käfig hier für 1 oder sogar 2 reichen?

http://www.amazon.de/Zoo-Shop-Nagerheim-Maxi-79-5x52x140cm/dp/B0011PJ5RC/ref=sr_1_12?s=pet-supplies&ie=UTF8&qid=1332103881&sr=1-12

0

NIEMALS darf ein Frettchen alleine gehalten werden..

0

ICH KANN NUR NOCHMAL WIEDERHOLEN: ÜBERLEGE DIR DAS; DIESE TIERE SIND NICHT FÜR WOHNUNGEN GEEIGNET!!! DANN HAST DU NEN GESTANK UND VIIIELE FLIEGEN davon mal abgesehen ist das quälerei... ganz ehrlich.. frettchen gehören am besten zu nem jäger oder förster;) sind nen guter dackelersatz, da se kanienchen aus dem bau jagen (sind ja schön schlank).. dem tiere zu liebe.. lass es.. MEINE MEINUNG

Die tiere sind nichts fuer dich wenn du scjon fragst ob auch eins geht. Ein artgerechter frettchenkaefig muss ziemlich gross sein. Zudem brauchen sie viel auslauf - die wohnung muss absolut freztchensicher sein. Gerade frettchen bedeiten viel arbeit.

Ich bezweifel das Frettchen die perfekten Haustiere für dich sind, beim Geld fängt es schon an, hast du mindestens 50-100€ für EIN Frettchen im Monat übrig?

  1. Ja, laut den Haltungsrichtlinien und dem Tierschutzgesetz ist die Einzelhaltung bei Frettchen pure Tierquälerei, egal was manche Ahnungslosen sagen. Ich find Gruppen von 3/4 Tieren aufwärts am besten.

  2. Wieder zu den Haltungsrichtlinier und dem Tierschutzgesetz: Frettchen sind KEINE Käfigtiere und die Käfighaltung ist somit Tierquälerei. Frettchen werden wie Hunde frei in der WOHNUNG gehalte, ein Zimmer ist viel zu klein. Wenn sie nach draußen sollen musst das Gehege groß genug sein, wir reden hier von 20 Quadratmeter auswärts für 2-3 Tiere.

Lg MsJaasy

1) ja, du brauchst mindestens 2, mehr sind immer besser.

2) mindestens 2m x 1,50m , damit sie nicht bekloppt werden. und auch 2 meter hoch.

der käfig, von dem du den link da reingestellt hast, ist nicht ansatzweise für ein frettchen in ordnung, dass nicht durchdrehen soll. mit anderen worten: er ist viel zu klein;)

frettchen brauchen außerdem kein käfig, sondern eine voliere.

du kannst sie nicht einfach so rumlaufen lassen, denn sie verwüsten gerne und viel.

sie riechen streng, werden nicht immer handzahm und du musst alles absichern;)

warum eigentlich frettchen? das was du haben möchtest würde perfekt auf 2 katzen passen;)

LG;)

Alles unter 2x2 Meter ist verboten weil es Tierquälerei ist (als Frettchenhalter sollte man mit dem Tierschutzgesetz und den Haltungsrichtlinien vertraut sein).

0

Frettchen MÜSSEN zu 2. oder zu 3. gehalten werden, weil die dir sonst bekloppt werden und das nicht Artgerecht ist. ein Käfig sollte gross sein und man sollte viel zu Spielen für diese aktiven Tiere haben. schon so 2 Kubikmeter, damit sie genug Freiraum haben und auslauf brauchen sie auch.

Und wie schon erwähnt muss das Haussicher sein! die neigen dazu Stromleitungen anzuknabbern und überall reinzuklettern. das Frettchen von ner Freundin ist in der Spülmaschine draufgegangen!

0
@Kromnom

also das mit haussicher würde ich ja dann machen, leider kann ich nichts mit 2 kubikmeter aussage anfangen deshalb stell ich mal ein link rein und frage mich ob so ein köäfig reicht

http://www.amazon.de/Zoo-Shop-Nagerheim-Maxi-79-5x52x140cm/dp/B0011PJ5RC/ref=sr_1_12?s=pet-supplies&ie=UTF8&qid=1332103881&sr=1-12

noch eine frage, was packt man da rein? streu oder wie? und die habel ja dann eine toilette, pinkeln die dann immer da rein? heißt es man muss nicht jeden tag alles sauber machen? habe echt keine ahnung aber hätte gerne solche tiere deshalb infomiere ich mich hier

0
@Kromnom

stromkabel anknabbern?? das sind doch keine nager.. das sind fleischfresser.. die graben gern den müll um und so.. alles was riecht ist für die toll

0
@DennisM19

katzenklo.. und im GEHEGE! eher decken.. hängematte und co.. stroh mögen die nicht, da die sich dauernd vor dem rascheln erschrecken... ich hatte alte bettlaken und so .. und ins katzenklo reinpinkeln?? gehe mal eher von DANEBEN aus.. und es sind keine katzen, wenn auch katzenartige tiere.. mit stubenrein-> vergiss es.. ich musste dauernd irgendwo die A A aufsammeln und pipi ecken beseitigen.. wenn se erstmal eine ecke haben.. dann ist das ne stammecke.. heißt aber nicht, dass die dann nicht auch woanders hinmachen ;) die lassen fallen wo se stehen :p

0

Ich wuerd sogar 4kubikmeter sagen, also 1x2m grundflaeche und 2m hoch

0

MÜSSEN??? naja nicht unbedingt, wenn herrchen oder frauchen viel zeit haben und die auch mit den tieren verbringen kann man auch einen allein halten ;)

0
@Provocation2012

ich hasse es, wenn leute sowas behaupten. lass du dich doch mal auf 4 qm einsperren, von lebewesen, mit denen du nicht kommunizieren kannst und die dich evtl zu sachen bringen wollen, die du nicht machen möchtest.

da wirst du bekoppt.

deswegen auch provocation, oder was? *gg

0
@Provocation2012

Kein Lebewesen kann den Partner eines Frettchen ersetzen.. Frettchen MÜSSEN min. Zu zweit sein. ;)

0

Was möchtest Du wissen?