Wie funktioniert der weibliche Zyklus? Wann passiert was?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was ist die Menstruation?

Als Menstruation bezeichnet man die monatliche Regelblutung (umgangssprachlich: Regel oder Periode) von Mädchen und Frauen im fruchtbaren Alter.

Jeden Monat reift im weiblichen Zyklus eine Eizelle heran, das befruchtet werden kann. Gleichzeitig wandelt sich die Gebärmutterschleimhaut so um, dass sich eine befruchtete Eizelle in ihr einnisten kann: Sie wird gut durchblutet und dicker. Diese Vorgänge gehen ganz automatisch von statten und werden von bestimmten Hormonen im weiblichen Körper gesteuert.

Was ist der Zyklus ?

Als Menstruationszyklus oder weiblicher Zyklus wird die Zeit zwischen dem ersten Tag der Regelblutung und dem letzten Tag vor der nächsten Regelblutung gezählt. Der gesamte Zyklus dauert bei den meisten Frauen 28 Tage, Zykluslängen von 25–35 Tagen gelten aber auch als vollkommen normal.

Was ist die fruchtbare Phase und wann ist sie?

Die männlichen Spermien können bei günstigen Bedingungen bis zu fünf Tage im Körper der Frau überleben. Nach dem Eisprung bleibt die Eizelle für 24 Stunden befruchtungsfähig, so dass die fünf Tage vor dem Eisprung sowie der Tag nach dem Eisprung als fruchtbare Tage gelten.

Was ist der Eisprung und wann ist er meist?

Der Eisprung erfolgt meist 11 bis 16 Tage vor der nächsten Regelblutung, je nach Zyklusdauer. Bei einigen Frauen macht sich der Eisprung sogar durch leichte Schmerzen im Unterbauch bemerkbar (Mittelschmerz). Obwohl Frauen zwei Eierstöcke haben, reift in der Regel immer nur eine Eizelle heran. Welcher Eierstock die Eizelle bereitstellt, ist zufällig bestimmt.

Was ist PMS?

Unter dem Begriff PMS (prämenstruelles Syndrom) fasst man regelmäßig wiederkehrende Beschwerden aus dem körperlichen und psychisch-emotionalen Bereich zusammen, die bis zu 14 Tage vor der Regelblutung beginnen. Sobald die Blutung einsetzt, lassen die PMS-Beschwerden meist wieder nach. Teilweise halten sie auch darüber hinaus an.

Q:

http://www.netdoktor.at/gesundheit/frauen/menstruation-5310

https://www.dred.com/de/fruchtbare-tage.html

http://www.onmeda.de/krankheiten/pms-definition-14470-2.html

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

PMS: Mit prämenstruelles Syndrom (PMS) bezeichnet man äußerst komplexe Beschwerden, die sich während der letzten vier bis vierzehn Tage vor dem Eintreten der Regelblutung in jedem Monatszyklus einer Frau zeigen können und mit Beginn der Regel aufhören (WIKIPEDIA)

Menstruation: Die Menstruation ist die periodisch wiederkehrende Blutung aus der Gebärmutter, die umgangssprachlich "Monatsblutung" oder "Periode" genannt wird.(WIKIPEDIA)

Zyklus: Der Menstruationszyklus ist ein Vorgang im Körper der Frau, der sich von der Pubertät bis in die Wechseljahre etwa 400mal vollzieht und darauf ausgerichtet ist, auf verschiedenen körperlichen Ebenen, in erster Linie im Eierstock (siehe auch Ovarialzyklus) und an der Gebärmutter, günstige Bedingungen für eine mögliche Befruchtung und Schwangerschaft zu schaffen. Als Beginn eines Menstruationszyklus ist der erste Tag der Monatsblutung festgelegt worden, weil die Blutung das deutlichste und sichtbare Symptom innerhalb des Zyklus ist. Der Zyklus endet nach der Definition am Tag vor dem Einsetzen der Blutung.
Im Verlauf eines Zyklus wird die Gebärmutterschleimhaut abgestoßen (Desquamation) und anschließend wieder aufgebaut (Proliferation und Sekretion). Währenddessen reift im Eierstock eine Eizelle heran (Follikelreifung), die beim Eisprung in den Eileiter gelangt und dort während der nächsten 12–18 Stunden zur Befruchtung bereit gestellt wird. (WIKIPEDIA)

Eisprung: Der Follikelsprung (auch Eisprung genannt oder Ovulation von lateinisch ovulum, der Verkleinerungsform von ovum für ‚Ei‘) ist die Ausstoßung einer unbefruchteten Eizelle aus einem sprungreifen Follikel des Eierstocks während der Ovulationsphase des Ovarialzyklus. Beim Follikelsprung wird die Eizelle aktiv in den Eileiter aufgenommen, wo sie durch ein Spermium befruchtet werden kann.(WIKIPEDIA)

Fruchtbare Phase: Die männlichen Spermien können bei günstigen Bedingungen bis zu fünf Tage im Körper der Frau überleben. Nach dem Eisprung bleibt die Eizelle für 24 Stunden befruchtungsfähig, so dass die fünf Tage vor dem Eisprung sowie der Tag nach dem Eisprung als fruchtbare Tage gelten.(www.dred.com)

An der Quellenangabe hinter der Antwort kannst du sehen, dass man das durchaus hätte im Internet nachschauen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sophiebel
01.08.2016, 03:37

danke. Ist mir schob klar dass man das im internet nachschauen kann , hab ich aber eben einfach nicht verstanden

0
Kommentar von Sophiebel
01.08.2016, 03:57

Nicht wirklich

0
Kommentar von Sophiebel
01.08.2016, 04:34

Danke:)

0

menstruation und zyklus sind das gleiche und heiß tage. also wenn die frau aus der ''muschi'' bluten tut das kommt 1 mal im monat für ein paar tage vor tut weh vor allem am anfang fruchtbare phase heiß das die frau die zeit hat wo sie schwanger werden kann wenn sie nicht verhütet eisprung hast du dann wenn du deine tage hast außer du hast kinder dann kommt es meist nicht mehr vor was pms ist keine ahnung :o

so das sind antworten auf deine frage so weit ich es als man weiß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreibst dass du die Pille nimmst.........dann haben sich diese Fragen hier für dich erledigt. Du hast nur eine Pausenblutung und keine richtige Menstruation. Dein Zyklus ist durch die Pilleneinnahme auf 28 Tage eingestellt, aber eine fruchtbare Phase hast du nicht.

Gruß

Henzy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei wiki kann man es verdammt gut lesen, was bei einem weiblichen Körper vonstatten geht.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?