Einheiten Umrechnen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Jede Maßeinheit ist ja eine Potenz von 10

Bsp:

µ - Mikro - 10^-6

m - milli - 10^-3

c - zenti - 10^-2

d - dezi - 10^-1

"1" - 10^0

da - deka - 10^1

h - hekto - 10^2

k - kilo - 10^3

M - Mega - 10^6

Und dementspechend kannst du es ja auch umrechnen. 1A -> 1000mA -> 1.000.000µA

1m -> 1000mm->1.000.000µm

Das soll jetzt keine Lösung sein sondern nur ein denkanstoß

Lg Dye

Wenn Ihr das so gut könnt:

Elektronendichte: n=7,6*10^10cm^-3 Wie groß ist die Driftgeschwindigkeit der Elektronen bei einer Stromdichte von S= 10 mikroampere/mm² bei einem nicht dotierten Halbleiter Silizium Bei Raumtemperatur

Stromdichte ist in A/m² und das wollte ich umrechnen

10mikro Ampere/mm² sind 0,00001A/m² Man muß bloß aufpassen das die Verhältnismäßigkeit auf beiden Seiten passt! Gruß bernd

Da brauchst du doch nur logisch zu überlegen! Fang mal so an: wie viele mm² hat ein m² ?

10µA sind 0,00001A. Den Rest schaffst du sicher selbst :-)

1.000.000mm² sind 1m² glaube ich trotzdem verstehe ich nicht wie man das rechnet xD

10 mikroampere/mm² in Ampere/m²

sind das etwa 0,00001 Ampere / 0,001m² ? schreibt man das dann einfach so hin ?

10 mikroampere/mm² sind 0,00001 Ampere/0,001m²?

0

Elektronendichte: n=7,6*10^10cm^-3 Wie groß ist die Driftgeschwindigkeit der Elektronen bei einer Stromdichte von S= 10 mikroampere/mm² bei einem nicht dotierten Halbleiter Silizium Bei Raumtemperatur

Stromdichte ist in A/m² und das wollte ich umrechnen

0

Mikro heißt millionstel, also 0,000001. Du hast 10 Mikro, also 10*0,000001, das wären 0,00001.

Bei den längeneinheiten zu Quadrat ist die Umrechnungszahl 100, also 100mm² = 1cm². 100cm² = dm². 100dm² = 1m². Wie es anders herum ist kannst du dir wohl denken. Dann sind 1 mm² = 0,000001m²

Umgerechnet wäre das:

0,00001 Ampere/0,000001m²

= 10 Ampere/m²

Hoffe ich hab mich nicht verrechnet

0

1 A / m² = 1 000 000 μA / 1 000 000 mm² = 1 μA / mm²

Was möchtest Du wissen?