Eingruppierung öffentlicher Dienst (TVöD) - wer kennt sich aus?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, kannst du nicht.

Wenn du die Stelle für den gehobenen Dienst ausgeschrieben wurde, wird sie auch so vergütet.

Mit einem Master wärst du eigentlich für den höheren Dienst qualifiziert (ab E13), aber wenn du für eine E11 Stelle eingestellt wirst, hast du Pech.

Das einzige was dir bleibt ist (nach einiger Zeit) deine Stelle neu bewerten zu lassen. Je nach dem, welche Aufgaben du bis dahinübernommen hast und wie deine Bewertung ausfällt kann es sein, dass du in  E12 und noch stäter in E13 eingruppiert wirst.

Wobei man sagen muss,  dass alles ab E13 meisten Referentenposten sind und mit Führungsverantwortung einhergehen.

E13 sind auch angestellte Sek.II-Lehrer

0
@grubenschmalz

Aber mit Sicherheit nicht in der Kommunalverwaltung (Stadt- oder Kreisverwaltung)!

0

Keine Chance zu verhandeln. Zumal ganz häufig mit Uniabschluss im ÖD auch nur E10/E11 gegeben wird. Zum Vergleich: Angestellte Grundschullehrer mit 2. Staatsexamen bekommen auch nur e11, obwohl als Beamte normalerweise A12

Wenn du eine Stelle nach Entgeltgruppe 13 haben möchtest, dann musst du dich auch auf solch eine Stelle bewerben.

Ob du Entgeltgruppe 11 bekommen kannst, ist davon abhängig ob du die erforderlichen Kenntnisse, bzw. Ausbildung hast.

Was möchtest Du wissen?