Eingliederungsvereinbarung unterschreiben und sinnlose Maßnahmen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

http://www.sozialhilfe24.de/hartz-4-alg-2/sanktionen-pflicht-verstoesse-eingliederungsvereinbarung.html

Bewerbungsnachweise für das Jobcenter - neue Urteile, Hartz 4

www.datentransfer24.de/ALG2-26.html

Es gehört grundsätzlich zu den Obliegenheiten eines SGB II -Empfängers, sich um einen Ausbildungs- bzw. Arbeitsplatz zu bemühen. Dazu bedarf es keiner zusätzlichen Vereinbarung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Curiosiity
23.09.2016, 11:27

Da steht das ich die EGV unterschreiben MUSS, was nicht stimmt... die nächste werde ich auch nicht unterschreiben

0

Weiderufe die EGV mit der Begründung das dies in dieser vorm vom Bundesferfassunggericht untersagt wurde da weder eine Rechtsbelehrung noch eine Dauer noch eine Information das man das nicht unterschreiben Werden mus gegeben worden ist womit sie in dieser Form Gesetzwidrig ist und als Nötigung eingestuft worden ist.Und  nur zum Nachteile des Arbeitslosen  ist um rechtswidrige Streichungen nachträglich zu legalisieren

Das Amt mus sowieso alle deine Bewerbungskosten erstatten  für jede  sind das 5 € Nur wen du zu einem Vorstellungsgespräch fährst must du das vorher deinem Fallmanager mitteilen den dan mus auch alles an fahrtkosten bezahlt werden. Und lasse dir zb dort bei der Vorstellung zb eine  Bestätigung geben außer du hast einen schriftlichen Vorstellungstermin.

Zahlt das Amt dir zb keine fahrt kosten  für die maßnahme must du das auch nicht vorstrecken.

Es gibt malnahmen die sinnvoll sind aber leider auch viele die  sinnlos sind.Aber du hats das recht dich auch vor ort  zu einer maßnahme zu informieren bevor und eine zusage oder eine absage dazu machst.

Ps Fals es was  für dich ist ich habe gestern bei Penny  bzw im Radio gehört das die noch Azubis suchen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemand kanndich zwingen, eine EGV zu unterschreiben. Jedoch eine zuunterschreiben und diese scheinbar nicht einmal durchzulesen ist, wie in allen Fällen in denen man eine Unterschrift leistet ohne durchzulesen, wozu man sichverpflichtet, eher unklug. Es gibt Maßnahmen, die dauern sogar 6 Monate, wenn man Pech hat. Das ist rechtens.Ohne zu wissen, was füreineMaßnahme genau das ist und ohne zu wissen, was du genau für einen Job hast, kann ich nur sagen: Du bist verpflichtet, alles dir zumutbare anzunehmen, um deine "Hilfsbedürftigkeit" abzulegen. Sofern du vom Jobcenter Geld möchtest, kann dieses auch die Teilnahme an einer solchen Maßnahme verlangen oder, wenn es hart auf hart kommt, dass du dir eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit suchst, die besser bezahlt wird. In den meisten Maßnahmen ist das Bewerbungstraining integriert, heißt: Du bewirbst dich dort aus der Maßnahme heraus und du kannstdie Bewerbung über den jeweiligen Träger verschicken, sodass dir keine Kosten entstehen.

Und das ist rechtens. Was du tun kannst? Was ist denn mit deiner besseren Häfte? Man kann sich nicht wünschen, dass der Staat die Wohnung finanziert, wenn 2 Leute darin wohnen, die beide sozialversicherungspflichtig arbeiten können. Den Job musst du ja angebenen haben. Auch dafür können während der Teilnahme einer Maßnahme Ausnahmeregelungen durchdas Jobcenter getroffen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Curiosiity
23.09.2016, 11:08

Das heißt es ist notwendig diese EGV zu unterschreiben damit ich Geld bekomme???

0

So Maßnahmen müssen nicht generell schlecht oder sinnlos sein. Ich hatte auch mal einen Praktikanten vom Arbeitsamt im Zuge einer Maßnahme geschickt bekommen (seid 14 Jahren arbeitslos). Der war immer pünklich, sehr brauchbar und nun hat er wieder einen Job. Zwar nicht bei mir aber durch meine Kontakte hat er dann was bei einem anderen Betrieb in der Branche bekommen.

Also stell dich nicht grundsätzlich quer, vielleicht hilft es Dir ja. Und manche müssen halt ein wenig "angeschoben" werden.

und nebenbei schönt es natürlich die Statistik ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt keine sinnlose maßnahmen! wenn du in einer maßnahme bist, bist du aus der arbeitslosenstatistik draußen und das ist nicht "sinnlos", denn so können sich unsere politiker ihre arbeitslosenzahlen schönen. was dir eine solche maßnahme bringt und wie es dir geht, ist denen scheißegal! 

nebenbei zum thema EGV:

eine EGV muss man nicht unterschreiben. du bekommst sie dann als VA (verwaltungsakt) zwangsweise per post zugestellt und aufgezwungen. du kannst dann aber gegen eine, als VA, aufgezwungene EGV widerspruch einlegen und notfalls vor das sozialgericht gehen. bis zum widerspruchsurteil oder gerichtsurteil behält der inhalt dieser EGV seine rechtskräftigkeit! bei all diesen oben genannten aktionen bekommst du weiterhin deine vollen leistungen. es gibt, unter garantie, keine sanktionen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...und da gibt es immer noch Leute, die vorrechnen, was die Versorgung von Kriegsflüchtlingen kostet......ich verstehe die Welt nicht mehr. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?