Eingliederungsvereinbarung-Jobcenter:muss man sich auch dann bewerben,wenn man über 2 Mon krank ist?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Warum denn nicht? Wer nicht gerade eine Krankheit hat, die ihn völlig lähmt, kann sehr wohl ab und an eine Bewerbung schreiben, zumindest dann, wenn absehbar ist, dass man nach 2 Monaten wieder gesund ist.

Rein rechtlich kann Dir allerdings keine Sanktion drohen, sofern Du die Krankheit ordnungsgemäß meldest. Wäre ich Sachbearbeiter, würde ich mir allerdings meinen Teil zu Deiner Motivation denken und mich in Zukunft darauf einstellen.

Wenn auch ein Arzt der Meinung ist das Du krank bist, dann nicht. Wer krank ist hat frei.

Du BRAUCHST aber UNBEDINGT eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vom Arzt für den Zeitraum. Das ist der einzige Nachweiß den die Agentur für Arbeit akzeptiert.

Du kannst mit dem Kopf unterm Arm da ankommen, ohne Gelben Schein wird das nichts. Ich kenne deine Situation nicht, aber wenn Du deiner Eingliederungsvereinbarung nicht nachkommst ohne AU werden deine Leistungen gekürzt.

ich gehe mal davon aus, daß du beim arzt warst und krankgeschrieben wurdest.

den durchschlag der bescheinigungen (kein arzt schreibt jemanden für 2 monate auf einmal krank) wirst du sicherlich der krankenkasse und dem jobcenter geschickt haben.

oder etwa nicht?

was hast du für eine krankheit?

Was möchtest Du wissen?