Eingliederungsmanagementgespräch Discounter?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was heißt hier "juristische Fallen"?

Eine Wiedereingliederung hat zum Ziel, dass der Mitarbeiter (stufenweise) seine vorherige Tätigkeit wieder aufnimmt. Dies geschieht gewöhnlich am selben Arbeitsplatz.

Der Arbeitgeber ist zwar verpflichtet zu prüfen, ob ein anderer leidensgerechter Arbeitsplatz vorhanden ist, jedoch schaffen muss er einen solchen nicht!

Fazit: Wenn Du die Tätigkeit überhaupt nicht mehr ausüben kannst, wirst Du Dich nach einer anderen Arbeitsstelle umsehen müssen.

Wenn du das Gefühl hast, dass dein Arbeitgeber dich loswerden will gibt es mehrere Fragen die vorab zu untersuchen sind. Hast du überhaupt Kündigungsschutz? Ich gehe davon aus, dass in dem Betrieb mehr als 10 Mitarbeiter tätig sein. Aus Sicht des Arbeitgebers ist eine krankheitsbedingte oder eine betriebsbedingte Kündigung zu prüfen. Natürlich können Aussagen im Rahmen des anstehenden Gespräches triffst zur taktischen Vorbereitung einer Kündigung genutzt werden. Pauschal lässt sich hier natürlich kaum eine Aussage treffen. Im Zweifel würde ich offen gesagt eine Rechtsberatung zurate ziehen und Chancen und Risiken des Gesprächs gemeinsam vorbereiten.

Nimm Dir auf alle Fälle einen Betriebsrat mit.
Berede Dich vorab mit ihm. Ein guter Betriebsrat bereitet sich auf so ein Gespräch vor.

Ich hoffe doch, ihr habt einen Betriebsrat?
Um welches Unternehmen geht es?

abram2 29.06.2017, 23:46

leider nein :(

0
Freedom7877 29.06.2017, 23:47

Puh...

Ganz schlecht!

0

Was möchtest Du wissen?