Eingewachsener Hoden

2 Antworten

Es kann sein das sein Hoden nicht nach unten gerutscht ist, was normalerweise bis spätestens zum ersten Lebensjahr erfolgen sollte. Am besten fragst du mal bei einem Tierarzt nach ob du da was unternehmen mußt oder ob du noch warten kannst. Der wird dich da sicher beraten und weiß am besten was zu tun ist.

Das was Du während des Pinkelns beim Rüden sehen kannst, sind wahrscheinlich die Schwellkörper, diese liegen unterhalb des Penisschafts.

Die Hoden werden nicht in den Hodensack abgestiegen sein, das kann vorkommen, wird aber bereits bei der Wurfabnahme mit 8 Wochen festgestellt und aufgeschrieben. Ein Hund mit nicht korrekten Hoden ist fehlerhaft und nur einen Bruchteil des Normalpreises wert und der Züchter muss es beim Verkauf sagen!

Was steht denn in Deinem Kaufvertrag und ´dem Wurfabnahmeprotokoll bz. der Ahnentafel?

Die fehlenden Hoden befinden sich im Bauchraum und müssen in der nächsten Zeit unbedingt operativ entfernt werden, da sie sonst Tumorös entarten! und ein Ungleichgewicht in den Hormonhaushalt des Hundes bringen.

Wenn Du den normalen Welpen-Preis bezahlt hast, hol Dir das Geld vom Verkäufer wieder! Der hat Dir mangelhafte Ware verkauft (Gewährleistungsgesetz).

Stimmt genau. Wende Dich an den Züchter.

0

Danke für die schnelle Antwort, ich habe ihm ohne Papiere gekauft. Aber trotzdem ne menge Geld beim Züchter gelassen. Aber mit Papiere hätte ich das doppelte oder dreifache bezahlt. Eine Ahnentafel war nicht dabei, ist bzw war mir nicht so wichtig, wichtig war mir das er geimpft usw war. Möchte mit ihm auch nicht züchten. Werde erstmal zum Tierarzt und wenn sich das schlimmste heraus stellt, dann kann der Züchter die Kosten für die OP übernehmen. Ärger mich darüber, wenn es wirklich so sein sollte. Weil dann hab ich mich richtig übern Nuckel ziehen lassen.

0
@Moskito686

mit Papieren wäre das gar nicht erst passiert, bzw. hättest Du jetzt was in der Hand.....

alles Gute!

1

wie viel kostet eine operation bei einem hund der ein hoden im bauch hat ,natürlich auch ärtzte vorschläge:)?

...zur Frage

Welcher zweithund zur französischen Bulldogge?

Hallo ihr lieben, meine französische Bulldoggen Dame (unkastriert) wird dieses Jahr 2 Jahre alt. Nun überlegen wir uns, ob wir nächstes Jahr einen zweiten Schatz holen sollen. Nun beschäftigen mich Fragen wie: welche Rasse ? Großer Hund oder kleiner Hund ? Hündin oder Rüde (dann müsste ich den Rüden kastrieren lassen. Dass ich zu einem Bully kein Energiebündel dazu holen kann ist mir klar :) hier sind eure Erfahrungen gefragt ;) LG

...zur Frage

Englische Bulldogge mit Hasenscharte: Kann es zu Problemen kommen?

Hallo!

In den letzten Tagen spiele ich mit dem Gedanken eine Englische Bulldogge zu übernehemn die dringend nach einem neuen Zuhause sucht. Allerdings habe ich jetzt erfahren, das dieser Hund eine Hasenscharte hat.

Es ist ein Rüde, er ist aber schon etwas über 3 Jahre alt...

Im Internet hab ich nur was zu der geringen Lebenserwartung von Welpen gefunden... Da die "ursprünglich" Halterin des Hundes verstorben ist lebt der Hund zur Zeit bei einer Pflegestelle- Ich bin mir unsicher ob ich mir mit einem solchen Hund, so lieb er auch sein mag, nicht eine zu große Belastung ins Haus hole.

Mit Hunden habe ich schon Erfahrung, seit meiner Geburt habe ich sie immer um mich, nur mit Hasenscharten bei Hunden habe ich noch gar keine Erfahrungen gemacht...

...zur Frage

Nach dem rassieren am hoden

Hi ich habe mich heute rassiert an den hoden und intimbereich und habe dann festgestellt das an meine hoden solche art pickeln sind sind rot und sehen wie beulen aus kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Französische Bulldogge hat nur einen Hoden?

Hallo ihr Lieben, mein 10 Monat alter Rüde hat einen Hoden im Bauchraum und einen im Hodensack. Meine Bekannte hat auch eine französische Bulldogge und möchte gerne ihre Hündin decken lassen in weiter Zukunft. Ist das denn überhaupt möglich bzw. erlaubt ?

...zur Frage

Hunde greifen sich gegenseitig an! ( ohne grund )

Hallo :)

ich habe 2 Hunde eine Englische Bulldogge Emma ( Hündin , 2 Jahre ) und noch eine Englische Bulldogge Rudi ( Rüde , 11 Monate ) . Weiß jem. Warum Emma , Rudi immer ohne Grund angreift ? Ein Beispiel : Wir sitzten auf dem Sofa Emma ist bei uns , Rudi möchte auch kommen und auf einmal geht sie auf ihn los. Ein anders Beispiel : Rudi geht in die Küche und Emma geht wieder auf ihn los . Ich habe als richtig angst dass etwas schlimmes passiert , bis jetzt hat Rudi nicht viel abbekommen . Was kann man dagegen machen , damit dass Aufhört ?

Vielen Dank schonmal :)

Liebe grüße :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?