Eingestelltes Verfahren im Führungszeugnis/Bundeszentralregister?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da ist nichts drinn. Im Fuhrungzeugnis sind nur Veruteilungen zu Strafen uber 90 Tagesaetze od. mehr. Einstellungen , Busgelder und einstellungen gegen Geldauflagen werden nicht dort eingetragen. Nur Verurteilungen. Das einezige wo es sein konnte ist im elekrtonischen Kriminalktennachweis der Polizei KAN.

Kennst Du jemanden aus Deiner näheren Umgebung, der bei der Polizei ist? Oder einen netten vertrauenswürdigen Polizeibeamten? Wenn ja, dann lasse Dich doch mal überprüfen. Oder Du gehst zu Deinem Einwohnermeldeamt und beantragst ein Führungszeugnis. Das kann man wohl auch Online machen. Viel Erfolg.

Wenn das Verfahren wirklich eingestellt worden ist, gabs auch keine Verurteilung und damit bist du nicht vorbestraft.

Im Führungszeugnis werden nur rechtskräftige Urteile aufgeführt.

Deines wird daher "lupenrein" sein.

Wenn du sonst nichts angestellt hast, ja.

DuendarS 01.10.2013, 02:01

Danke für deine Antwort! Wie sicher bist du dir und woher nimmst du dein Wissen?

0
dasher11 01.10.2013, 02:06
@DuendarS

Eingestellte Verfahren kommen grundsätzlich nicht zur Eintragung, weil ja keine Verurteilung erfolgt ist.

0

Was möchtest Du wissen?