Eingeschobener Nabensatz oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist kein Nebensatz, sondern eine adverbiale Bestimmung der Zeit, deshalb gehört es nicht zwischen Kommas. Du kannst sie weglassen, aber es wird dadurch etwas unübersichtlich.

Wenn du die Reihenfolge veränderst, liest es sich flüssiger:

"Nach einer unvergesslichen Hochzeitsreise sind wir nun in unserem neuen Leben als Ehepaar gut angekommen, und es ist an der Zeit, danke zu sagen."

Schuhu 06.12.2013, 09:38

Auch, wenn du deine Reihenfolge bebehältst, solltest du cyberomas Hinweis beachten und "danke" klein schreiben.

0
Schuhu 06.12.2013, 16:34
@merrypotter

Ich hätte geschworen, dass "danke" die Kurzform von "ich danke" ist. Warum "Danke" jetzt groß geschrieben wird - keine Ahnung. Eine neue Verwirrung, obwohl die Rechtschreibreform doch Logik in die Orthographie bringen wollte.

0
cyberoma 06.12.2013, 19:37
@Schuhu

Ach, Schuhu! Nein, das sollte sie wohl nie. Sie soll es nur denjenigen leichter machen, die sich keine Regeln merken können bzw. die Regeln nicht verstehen.

Logisch waren frühere Versionen wie: herzlichen Dank, habt Dank, ich sage dir Dank, eine Danksagung, danke für die Blumen, ich sende dir ein großes Danke, ich danke dir, dein Dank kommt zu spät.

Da konnte man sich noch an der Vielfalt und Differenziertheit der deutschen Sprache erfreuen. Heute erfreut man sich an ihrer Beliebigkeit und Einfachheit. Anything goes.

:-(

0

Das Setzen der beiden Kommas ist OK, wenn du das Fettgedruckte als Apposition meinst, d.h. als genauere Erklärung für den Zeitpunkt "nun". Du kannst es allerdings auch gleichberechtigt mit "nun" sehen, dann würden beide Kommas wegfallen. Setzt du sie, betonst du die unvergessliche Hochzeitsreise etwas mehr als bei der Möglichkeit ohne Kommas. (Ich persönlich würde sie deshalb setzen.) Stilistisch kann man das durchaus als Correctio sehen, d.h. als korrigierende Verstärkung des Bezugswortes "nun".
Ein eingeschobener Nebensatz ist das aber nicht, da keine finite Verbform enthalten ist.

Wenn du nachlesen willst: Apposition Dudenregel K103 und http://verkaufen-lernen.net/index.php/rhetorik/rhetorische-stilmittel/correctio/

Volens 06.12.2013, 11:05

Als Apposition hätte es heißen müssen

"Wir sind nun nach einer unvergesslichen Hochzeitsreise, einer Fahrt in unser neues Leben als Ehepaar, gut angekommen"

Eine Apposition ist eine
Beifügung im gleichen Fall.


Im Beispielssatz kein Komma!

0
merrypotter 06.12.2013, 12:22
@Volens

Die Kasusübereinstimmung mit dem Bezugswort ist natürlich richtig, betrifft jedoch nur Phrasen, bei denen eine Kasuskennzeichnung vorgenommen wird, d.h. bei vorliegendem Adverb ist sie irrelevant. Was gibt es gegen solche und ähnliche Besipiel einzuwenden?
Gestern, 8 Wochen nach meiner Anfrage, erhielt ich endlich Bescheid.
Dort, Meilen entfernt von ihrem Zuhause, konnte ihr niemand helfen.

Dein neuer Satz ist 1 der vielen Möglichkeiten einer Umformulierung, verändert aber den Inhalt (zu) sehr.

0

An die Stellen, wo sie stehen, gehören keine Kommas.
Man könnte aber diskutieren, ob man nicht
°, und es ist an der Zeit, "
schreiben sollte.

Da beginnt ein neuer Satz, wo man nach der neuen Rechtschreibung ein Komma setzen kann. Ich würde es tun.

cyberoma 06.12.2013, 12:46

Ich tue es immer, obwohl man es nicht muss, einfach weil es den Satz übersichtlicher macht. Wozu die neue Regelung gut sein soll, hat mir nie eingeleuchtet.

0

Wenn du die Hochzeitsreise ganz besonders betonen willst, setz die Kommas. Du brauchst sie aber nicht zu setzen.

Ohne Kommas. Oder: Nach einer unvergesslichen Hochzeitsreise sind wir nun in unserem neuen Leben als Ehepaar ....

Was möchtest Du wissen?