Eingescannte Kündigung Seitens des Arbeitgebers gültig?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Kündigung eines Arbeitsvertrags bedarf zwingend der Schriftform (§ 623 BGB). Es ist dort ausdrücklich auch geregelt, dass die Kündigung in elektronischer Form ausgeschlossen ist; eine Kündigung mittels eingescanntem Dokument ist daher nicht wirksam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kündigung, welche im Original unterschrieben ist, ist die einzig gültige. Von daher gilt sie erst als zugegangen, wenn Du das Original in den Händen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von berlina76
15.03.2016, 17:13

Nein auch ein Fax ist  gültig und hier ist auch keine Originalunterschrift drauf sondern es ist ja nur eine Kopie.

Wenn also die Kündigung unterschrieben ist und als Kopie an die Mail angehängt würde währ es ja dasselbe wie ein Fax.

Wie gesagt hier ist die Rechtslage noch nicht eindeutig

0

Brief ist Gültig

Fax ist Gültig.

Bei E-Mail scheiden sich noch die Geister, die einen sagen ja die anderen nein.

Da es hier eine Vorabmail ist und die Kündigung per Post noch folgt würd ich mal pauschal sagen, ist gültig wenn der Brief innerhalb von 3 Tagen bei dir eintrifft.

.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarthMario72
15.03.2016, 17:15

Fax ist Gültig.

Falsch!

Bei E-Mail scheiden sich noch die Geister, die einen sagen ja die anderen nein.

Falsch! Da scheidet sich niemand. Email ist absolut unwirksam.

Da es hier eine Vorabmail ist und die Kündigung per Post noch folgt würd ich mal pauschal sagen, ist gültig.

Falsch! Wirksam ist einzig und allein das handschriftlich unterschriebene Original!

1

Was möchtest Du wissen?