Eingelagerte Sachen werden nicht abgeholt - Was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kann ich die einfach weg werfen?

nein

Kann ich die auf seinen Namen irgendwo kostenpflichtig einlagern lassen?

ja - die Kosten musst Du aber erstmal zahlen und diese von ihm kassieren.

Was kann ich tun ohne im Nachhinein Ärger zu bekommen?

a) setze ihm schriftlich (per eingeschriebenen Brief) eine letzte Frist, wann er die Sachen abholen muss und kündige an, diese andernfalls kostenpflichtig einlagern zu lassen

b) lade das Zeug in Dein Auto und bring's ihm.

beste Lösung b.

0

Setze ihm einen genauen Termin bis zu dem er sein Zeug abholen soll, ansonsten setzt du es beim nächsten  Sperrmüll auf die Straße.

Du kannst die Sachen natürlioch auf seine Kosten einlagern lassen, mußt aber in Vorkasse gehen und rennst dann dem Geld hinter her.

Setze ihm noch eine Frist bspw. bis morgen Mittag 12.00 Uhr (dann ist Samstag - er sollte also Zeit haben) und unterrichte ihn davon, daß du die Sachen dann vor dein Haus auf den Bürgersteig stellst. Teile ihm das schriftlich und unter Zeugen mit, damit er später nicht behaupten kann er hätte davon nichts gewußt.

Ahja, und danach wird er dann verklagt weil wertvolle Gegenstände nun verschwunden sind? Toller Rat und eine Frist sollt immer mindestens 10 Tage betragen. Immerhin ist die Unterstellmöglichkeit mündlich vereinbart worden und das zählt auch, wie diese wieder aufgelöst werden kann, offensichtlich nicht. Da liegt die Gefahr drin.

0
@Akecheta

Hat bei mir in solchen Situationen schon wunderbar funktioniert. Eine 3 wöchige Frist zur Räumung des Kellers ist bereits ergangen. Daher würde eine einfache Mitteilung ausreichen. Die erneute Frist dient lediglich der Absicherung durch schriftform.

Und aufgrund welches Straftatbestands genau sollte der Fragessteller verklagt werden - "Verletzung der Aufsichtspflicht gegenüber Gegenständen"?

0
@tryanswer

Ich rede vom Zivilrecht, nicht vom Strafrecht. Wer schon Schwierigkeiten hat, dies zu unterscheiden, sollte in rechtlichen Sachen sich einfach raus halten.

0
@Akecheta

Von mir aus auch Zivilrecht, aber auch dafür benötigst du eine Begründung für deinen Anspruch, da du ein strafrechtliches Fehlverhalten, aus dem sich Ansprüche ergeben könnten auschließt, ist die Frage nach dem Grund noch interessanter.

0

Auf seinen Namen kannst du die nicht einlagern lassen, wenn er seine Sachen nicht abholt, stellst du sie beim nächsten Sperrmüll vor die Tür und teilst ihm das auch mit. Entweder holt er sie dann oder sie sind weg.

Wenn das Leben doch nur so einfach wäre ;) Völlig falscher Rat, gefährlich und kann sehr teuer werden - für den Fragesteller und den "Ratgebenden".

0

Nochmal eine 14tägige Frist setzen, aber mit einem Einwurfeinschreiben und einen Zeugen haben, der den Brief vorher gelesen hat und ihn eintütet. Alternativ zusammen gleich den Brief bei dem einwerfen.

Im Brief die Einschaltung eines Rechtsbeistandes androhen, denn als Laie kannst hier die Folgen nicht einschätzen, egal was du tust. Musst den Anwalt zwar zuerst einmal vorschüssig bezahlen, die Kosten werden aber auf deinen Bekannten umgelegt, wenn der dieses letzte Frist wieder verstreichen lässt. Bumerang wird es dann, falls der schlicht zahlungsunfähig ist.

Bekannter hin oder her, auf solch einen kannst verzichten.

Ich würde (sofern das möglich ist) die Sachen einfach zu Ihm bringen und vor seiner Haustüre abstellen.

Übernimmst du für diesen "Rat" auch die Kosten, wenn der Fragesteller so vorgehen wird, die gefüllten Kartons dann geklaut werden und es zum Rechtsstreit kommt - was fast garantiert ist.

0
@Akecheta

Ich habe geschrieben "ich würde..."

dies bedeutet, dass ich so handeln würde, falls ich in dieser Situation wäre.

Wer meinem Rat folgt muss auch mit den Konsquenzen leben können.

Und um die Wahrscheinlichkeit, dass etwas geklaut wird etwas zu verringern.

Ich würde die Sachen vor seiner Haustüre abstellen wenn ich weiß dass die Person zuhause ist. Dann würde ich klingeln und Ihn darüber informieren, dass seine Sachen vor seiner Türe stehen. Dann soll er sich selbst darum kümmern seine Sachen in Sicherheit zu bringen

0

Was möchtest Du wissen?