Eingebildete Krankheit - Wie geht es weiter?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schnellstmöglich ab zum Neurologen oder Therapeuten, um eine ärztliche Bescheinigung zu erhalten dass Du aktuell unter diesem Zustand leidest.

Diese Bescheinigung kannst du dann bei den entsprechenden Ämtern vorlegen und bekommst somit auch keinen Ärger.

Bist du ganz sicher, dass deine Bauchschmerzen keine organische Ursachen haben? Vielleicht könnten die Ärzte nur keine finden. Es gibt leider Ärzte, die nicht so viel Ahnung haben, ja regelrecht unfähig sind. Als jemand, der chronisch krank und Frührentner ist, habe ich schon mehrere solche Ärzte kennengelernt. Die haben falsche Diagnosen gestellt, ein halbes Jahr gebraucht, um die Ursachen für meine Beschwerden herauszufinden oder sogar mich gefragt, was sie unternehmen sollen. Wenn deine Bauchschmerzen vom Mobbing kommen, dann würden die aufhören, sobald du nicht mehr gemobbt  wirst.  Du könntest den Arzt wechseln und auf einer gründlichen Untersuchung bestehen, z.B. durch eine CT- oder MRT-Untersuchung. Manche Erkrankungen lassen sich nur durch eine solche Untersuchung  feststellen und diagnostizieren.

wofpjwoogpfqwk 03.07.2017, 10:39

Das könnte eig. auch sein. Aber denkst du man kann bei einer Darmspiegelung nichts erkennen? Und danke dir, werde das tun was du sagtest!

1
Woropa 03.07.2017, 10:41
@wofpjwoogpfqwk

Man kann da vielleicht nicht alles erkennen. Eine CT- oder MRT-Untersuchung ist auf jeden Fall gründlicher, da gibt es Bilder von allen Bauchregionen, nicht nur vom Darm. Deine Schmerzen können ja auch andere Ursachen als Darmprobleme haben.

1
wofpjwoogpfqwk 03.07.2017, 10:51
@Woropa

Stimmt auch wieder. Werde meinen Arzt wechseln und alles mit dem neuen besprechen, vllt ist da was dran. Bei meinem jetzigen ist das so, die wollen nur schnell fertig werden, mehr nicht leider..

0

solange du kein geld vom arbeitsamt haben möchtest, bekommst du auch keine Probleme mit denen.

und nein, in meinen augen machst du nicht das richtige. tu was gegen die Ursachen, also geh gegen die mobber an. wechsel die schule oder was auch immer. zu hause zu bleiben ändert nichts!

maja0403 03.07.2017, 09:42

Doch, vermutlich fehlt jetzt die Krankenversicherung.

1
Hexe121967 03.07.2017, 10:06
@maja0403

wieso, er/sie sprach davon die schule abgebrochen zu haben, da ist er/sie noch bei den eltern versichert.

1

Du mußt die Problematik mit einem Arzt absprechen, vornehmlich einem Psychiater.

Du hast den Fehler gemacht vir deinen Problemen wegzulaufen anstatt dir Hilfe zu holen. Letztendlich hast du dich selbst abgestraft mit dem Schulabbruch, denn ohne Abschluß gibst es keine Ausbildungsstelle.

BBisher 2 gute Vorschläge. Du musst aktiv werden! Schulwechsel ist perfekt, Gang zum Arzt ebenfalls. Warum wirst du wohl "gemobbt" (dieses Wort höre ich ständig auf der Arbeit... ) und wie äussert sich das? Wenn man dich nur blöd anmacht oder blossstellt ist das kein mobbing. Dazu gehört viel viel mehr. Arbeite an dir selbst. An deiner wahrnehmung, an deiner Einstellung, an deinem äusseren und auftreten (???)

wofpjwoogpfqwk 03.07.2017, 09:45

Mein mein schon richtiges mobbing, geschlagen usw.. der Grund warum ich gemobbt wurde, ich war magersüchtig und zu nett. Man hat mich als leichtes 'Opfer' gesehen.

0

Was möchtest Du wissen?