Einfuhrumsatzsteuer f. Versandkosten

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Maßgebend für die Feststellung, ob die Wertgrenze von 150 bzw. 22 Euro eingehalten wurde, ist der Warenwert einschließlich der ggf. enthaltenen ausländischen Umsatzsteuer wie in der Zollinhaltserklärung (CN 22/CN 23) ausgewiesen. Eine Prüfung, ob die Beförderungs- bzw. Portokosten in diesem Wert enthalten sind, erfolgt nicht.

Falls wegen ungenauer oder fehlender Angaben in der Zollinhaltserklärung – wie in den meisten Fällen - eine mündliche Zollanmeldung abzugeben ist, sind zur Feststellung des Warenwertes geeignete Unterlagen (z.B. Handelsrechnung) vorzulegen. Der Rechnungsbetrag einschließlich ggf. enthaltener ausländischen Umsatzsteuer und ggf. enthaltener Beförderungs- bzw. Portokosten ist die Grundlage für die Ermittlung des Warenwertes. Hinzurechnungen oder Abzüge der ausländischen Umsatzsteuer, der Beförderungs- bzw. Portokosten finden nicht statt.

Quelle: www.zoll.de

Haste das auch selber mal durchgelesen und verstanden?

0
@Caddyshack

Das heißt im Klartext, dass die Versand- bzw. Frachtkosten nicht versteuert werden?

0
@Marlon1001

hat "chinafake" doch geschrieben:

Der Rechnungsbetrag einschließlich ggf. enthaltener ausländischen Umsatzsteuer und ggf. enthaltener Beförderungs- bzw. Portokosten ist die Grundlage für die Ermittlung des Warenwertes.

2

Die 19% fallen auf die Endsumme in Deinerm Zahlungsbeleg an. Nächstes Mal separate Rechnung für die Versandkot...

Es wird immer der Waren und der Versandwert in die Einfuhrumsatzsteuer eingerechnet.

Kurz und knapp, ja du bezahlst auf den Gesamtwert inklusive Versand 19%.

Was möchtest Du wissen?