Einführungsphase - keine Versetzung! Was nun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nur kurz:

Fachhochschulreife kannst Du auch am Gymnasium machen (ausser in Bayern, Sachsen und Thüringen). Danach hast Du am Gymnasium immer noch die Chance direkt im Anschluss das Abitur zu versuchen.

Machst Du die Fachhochschulreife an einer berufsbildenden Schule, kannst Du i.d.R. ohne abgeschlossene Berufsausbildung das Abitur nicht direkt im Anschluss machen. Das bedeutet, Du müsstest dann nach der Fachhochschulreife erst eine komplette Berufsausbildung machen und könntest erst danach, wenn Du aus Abiturlernrythmus schon völlig heraus bist, das Abitur machen.

Dann kannst Du aber besser sofort eine Berufsausbildung machen !

Alles, was du wissen willst steht in den jeweiligen Verordnungen zur gymnasialen Oberstufe deines Bundeslandes.

Ich schlage dir vor, zum Berufsberater zu gehen. Die sind für solche Fragen spezialisiert und können dir darum bestimmt helfen. Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?