Einfügung im Satz mit 2 Kommata trennen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Alles OK.

Ob du als Einschub eine Apposition (Beifügung im gleichen Fall), einen Nebensatz oder gar einen ganzen Hauptsatz nimmst, der Einschub wird in Kommas eingeschlossen, - außer natürlich am Ende eines Satzes. Da gehört dann ein Punkt dahinter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
In diesem Satz ist ein Einschub "Apposition" vorhanden, dieser ist davor und danach durch ein Komma vom Hauptsatz abzugrenzen. Man erkennt Apposition vor allem daran, dass sie für den Satz, grammatikalisch gesehen, überflüssig sind. Das heißt, dass der Satz auch ohne des Einschub grammatikalisch zu 100% richtig ist.
"Dies war körperlich und geistig sehr belastend, trotzdem hat er sein Ziel erreicht." ist ein vollkommen korrekter Satz und deshalb ist ", das Haus," ein Einschub.
Also, um das alles mal anzuschließen:
"Dies war körperlich und geistig sehr belastend, trotzdem hat er sein Ziel, das Haus, erreicht." ist die richtige Kommasetzung.
LG Dr Blex

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, dass ich auch richtig, da eine Nebensatz auch weggelassen werden könnte und in deinem Satz mach der Hauptsatz sinn, wenn du den eingeschobenen Nebensatz wegglässt.

LG Hope

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dies war körperlich und geistig sehr belastend, trotzdem hat er sein Ziel, das Haus, erreicht.

Genau so ist es richtig, wie du auch unten schon geschrieben hast. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tommy40629
11.06.2016, 10:19

Danke, das ging ja sehr schnell!

0
Kommentar von 2602Janine
11.06.2016, 10:20

Gerne :-)

1

Ja. Richtig.

Die 3. Variante ist zwar nicht falsch, stilistisch aber für den Popo, weil pseudokompliziert.


Dies war körperlich und geistig sehr belastend, trotzdem hat er sein Ziel erreicht, das Haus zu bauen und die Familie zu gründen.

So ist das lesbarer und verständlicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?