einfamilienhaus gekauft und möchte die oberste etage vermieten

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die 100 € würde ich sparen, denn es ist klar was der Anwalt sagt :-)

Aber Ihr wärt nicht die ersten die einen Bodenraum als Wohnraum vermieten. Man kann es als Lagerraum oder als Trockenraum deklarieren. Eine Streit mit dem Bauamt lohnt meist nicht. Rechtlich bekommt man das meist nicht hin.

Es wird doch oft so gemacht: Die Abnahme durch das Bauamt geschieht vor dem Ausbau, ist die gemacht wird das Dachgeschoß ausgebaut. So ist das nun mal in Deutschland.

ist es dann vllt möglich das haus zu einem einfamilienhaus mit einliegerwohnung zu machen?

0
@rappe

Sicher, aber nur mit Baugenehmigung. Und da fängst Du mit dem Problem wieder von vorne an.

0

Frag mal in deinem Bekanntenkreis herum. Wir hatten das gleiche Problem. Wir haben einen Architekten ( der hats privat und billig gemacht ) gebeten, sich die Sache einmal anzusehen. Oft sinds nur Kleinigkeiten, die diese Umwandlung behindern. Er hat neue Pläne gemacht, wir haben sie nach Umbau ( war nix weltbewegendes ) zum Grundbuchamt geschickt und eintragen lassen. Fertig. Kostete auch noch mal ein paar Euro aber dann war die Sache erledigt. Man braucht z.B. ein seperates Treppenhaus, bestimmte Vorplatztüren ( normale Wohnungtüren werden meist nicht angenommen) einen eingetragenen Stellplatz für das Auto der oberen Wohnung und und und. Einfach mal umhören...viel Glück!

umwandlung von einfamiliehaus in zweifamilienhaus notariell

wie kann ich ein einfamilienhaus in ein zweifamilienhaus umwandeln um an zwei familien zu vermieten. Steuerlich gesehen.

...zur Frage

Einfamilienhaus in zwei Wohnungen trennen?

Liebe Forumsteilnehmer,

wir interessieren uns für ein Objekt zum Kauf. Dieses ist ein Einfamilienhaus und als Mehrgenerationenhaus zum Kauf ausgeschrieben. Das Erdgeschoss wird im Moment von den Eigentümern bewohnt, das Obergeschoss ist vermietet (Obergeschoss besteht aus Wohnzimmer, Küche, Bad, Flur, 2xKinderzimmer und Schlafzimmer). Außerdem besitzt das Obergeschoss einen separaten Treppenaufgang von außen. Der Garten, Keller und die Garage wird von den Eigentümern des Erdgeschosses genutzt.

Wir möchten gerne nach dem Kauf das Obergeschoss weiterhin vermieten, offensichtlich wurde die separate Wohnung im Obergeschoss aber nie offiziell genehmigt.

Im Internet haben wir leider keine passenden Antworten gefunden, daher bitten wir um eine kurze Einschätzung, ob wir nach dem Kauf die Wohnung ohne weiteres weiter vermieten können und was wir beachten müssen, wenn wir das Haus offiziell in ein Zweifamilienhaus umschreiben lassen? Was kommt da ungefähr an Kosten auf uns zu und ist dies ohne Probleme möglich? Derzeit ist es nach Aussage des Maklers so, dass beim Strom jeder einen separten Zähler hat, beim Gas und Wasser gibt es eine Aufteilung zw. Eigentümer und Mieter von 60:40.

Ganz herzlichen Dank im voraus für Eure Antworten und viele Grüße

Ralf

...zur Frage

mieter soll ausziehen, Eigenbedarfskündigung ohne Angabe weiterer Gründe?

80 jährige eigentümerin lebt in haus A, ich in haus B (zweifamilienhaus).

Eigentümerin will haus A den enkeln vermachen und in haus B in leerstehende wohnung 1. etage einziehen.

Aber: sie ist schwerstbehindert und dies vorhaben ist vorgeschoben und eine farce. Ich vermute:

Eigenbedarfskündigung ohne Angabe weiterer Gründe (Zweifamilienhaus)

Sie könnte dann argumentieren, das ihr das auf der 1. etage nicht weiter zuzumuten wäre und sie eigenbedarf an meine wohnung (EG) anmelden würde.

...zur Frage

Mietkündigung aus Eigenbedarf möglich wegen Familienzuwachs?

Hallo an alle Mietrechtsexperten und Hausbesitzer!

Weil wir im Moment nicht so viel Platz brauchen, überlege ich mir, eine Etage unseres Wohnhauses zu vermieten (54m2 von insgesamt 133,5m2).

Ich frage mich aber, ob es ratsam ist, die Wohnung unbefristet zu vermieten, da ich gerne wieder über den Platz verfügen würde, wenn wir in einigen Jahren vielleicht wieder Nachwuchs bekommen. Zwischenmiete wäre vielleicht eine Lösung aber erstens weiß ich nicht genau, wie lange der zeitraum wäre und zweitens sind normale Mieter leichter zu finden als Zwischenmieter.

Also meine Fragen:

Ist es möglich, einen Mieter in diesem Fall ohne weiteres aus Gründen des Eigenbedarfs zu kündigen? (Natürlich unter Einhaltung der Kündigungsfristen)

Hat das irgendetwas mit der Anzahl der Quadratmeter zu tun?

Wäre es unter anderen Umständen schwieriger, zB wenn wir irgendwann ausbauen wollten?

Vielen Dank für alle hilfreichen Antworten!

...zur Frage

Heizungsrohr Durchmesser?

Hallo, ich habe mir vor einem Jahr ein Einfamilienhaus gekauft und muss nun die Heizungsrohre erneuern.

Das Haus hat 2 Etagen in der Unteren sind Küche 17qm, Gästezimmer 12qm, Wohnzimmer 50qm, Flur 10qm und die Garage 30qm

In der Oberen Etage sind zwei Kinderzimmer jeweils 20qm, das Schlafzimmer 30qm und mein Badezimmer 13qm.

Im Keller habe ich ein Heizungsverteiler mit zwei Heizsträngen aber einer Zirkulationspumpe.

Was empfiehlt Ihr mir für ein Heizungsrohrdurchmesser?

Ich habe mir 100 Tabellen angesehen aber komme nicht drauf klar weil dort nicht die Entfernung von den Heizkörpern angezeigt wird...

Ich brauche echt eure Hilfe.

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?