Einfamilienhaus aufstocken was wird das ca. kosten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Lass es bleiben. Die 30.000€ reichen niemals. Es kann immer irgendetwas ungeplantes passieren, was die Kosten nochmal erhört. Ein Bau läuft nie zu 100% so, wie man sich es vorstellt. Es gibt immer irgendwo Probleme. Unter 100.000€ wird es niemals sein. Schätze je nach Aufwand und größe 100.000-200.000€. Da lohnt sich es lieber, dass alte zu verkaufen und sich ein neues zu holen.

Selbst die 30.000 reichen nicht; zunächst ist die Statik zu prüfen, ein Bauantrag zu stellen. Rechne mal locker irgendwo zwischen 80 u. 100.000 €

Der Bebauungsplan legt die Anzahl der zulässigen Vollgeschosse fest. D.h. klärt erstmal ab, ob die Maßnahme überhaupt zulässig WÄRE.

Schritt 2: Architekt Schritt 3: Statiker Schritt 4: Baugenehmigung --> Prüfen ob die Maßnahme zulässig IST! Schritt 5: Ausführende Unternehmen auswählen / ggf. Ausschreiben um mehrere Angebote zu haben und etwas Druck zu entwickeln :-) Schritt 5: Ausführung des Vorhabens Schritt 6: Bei guter Auswahl - Ergebnis genießen , bei schlechter Wahl, viel Spaß bei den Nachwehen.

Möglichkeit 2:

Vermietet das Haus und sucht euch ein größeres, je nach Finanzierungsstand gibt es verschiedene Möglichkeiten :-)

Möglichkeit 3: Haus verkaufen, neues kaufen

:-)

30 000 wirst du wohl alleine für den Auf -und Abau des Daches brauchen. Kenn dein Haus nicht, aber unter 100.000€ wird das nicht machbar sein.

10.000? ne das reicht niemals. ich würde mal eher so 100.000 schätzen

Ich liebe solche präzisen Fragen...

Ich möchte mir ein anderes Auto kaufen. Was wird das denn kosten?

Was möchtest Du wissen?