einfache Klavierbegleitung ohne viel zu Üben

1 Antwort

Ganz ohne üben wird es für dich noch nicht gehen, aber ich kann dir zeigen, welche Noten du zu deinen bekannten Liedern suchen musst, damit du auch als Anfänger einen Gesang  begleiten kannst. Diese Noten nennen sich Leadsheet. Da gibt es nur die Melodie und die  Buchstaben für die Begleitakkorde.

Beispiel: https://www.tradebit.com/usr/puresheetmusic/pub/9002/SilentNightPureSheetMusicSoloforFluteArrangedbyLarsChristianLundholm_8222372.gif

Als Anfänger kannst du noch nicht alle Akkorde mehrstimmig und in passenden Umkehrungen aus dem Gedächtnis zur Melodie spielen. Man soll bei der Begleitung auch nicht zwischen einem und mehreren Tönen hin und her wechseln. Deshalb nimmst du am Anfang nur den einen Grundton vom Akkord und lässt diesen klingen, bis du den nächsten anschlägst.

Probier es mal aus: Sing den Text und schlag immer nur den einen Basston dazu an, der über den Noten als Buchstabe (für den Akkord) steht. Wenn diese erste Übung klappt, musst du beim Begleiten noch ganz besonders auf den Takt achten. Also immer zuerst den ganzen Takt mit dem ganzen Körper einüben. Hier im Beispiel 6/8, musst du richtig mitzählen und bei jedem Wort mit klatschen .... eins und zwei und drei und ..... (=6x).

Als nächste Übung klatschen und richtig im Takt singen. Dann laut mitzählen und den Basston richtig in jedem Takt und halten. Dann sollte es möglich werden, dass du mit dem Fuß den Takt mit klopfen kannst, mit der linken Hand die Basstöne anschlagen und selber mitsingen kannst. Wenn du soweit geübt bist kannst du es wagen, die anderen Sänger zu begleiten.

Ich hoffe, du kannst diese Anleitung umsetzen. Für weitere Lernschritte zur Begleitung kannst du mich später wieder anfragen. Jetzt wären zusätzliche Erklärungen nur verwirrend.

Liebe Grüße und viel Erfolg. mary

Was möchtest Du wissen?