Einfach so Pilot?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

grundsätzlich darfst Du als Angehöriger eines EU- oder EFTA-Staates auch in der Schweiz eine fliegerische Ausbildung machen und dann bei der SWISS arbeiten.

Welchem Schweizer Abschluss jetzt ein deutscher Realschulabschluss entspricht, bzw. welcher ausländische Schulabschluss von den Schweizern anerkannt wird, müsstet Du mal herausfinden. Ein Anruf bei bzw. eine Mail an SWISS bringen doch Klarheit, also trau Dich. Du hast doch nichts zu verlieren, kannst aber viel gewinnen. Wer fragt, der führt!

Und was können wir Dir hier besser erklären als die Airline selbst? SWISS selbst sagt ja:

"Bei Fragen zur Pilotenausbildung wenden Sie sich an unser Assessment Center.

pilot.application@swiss.com

Ich habe übrigens gestern mal wieder die Seite der SWISS European Airlines gesucht und nicht gefunden. Man wird jetzt auf die Seite der SWISS International geleitet. Und die "European" taucht gar nicht mehr auf. Da scheint eine Umstrukturierung im Gange zu sein, deshalb würde ich mich an Deiner Stelle mal sputen.

Eine Alternative bietet die "edelweissair". Sie bietet sogar eine eigene "ab-initio"-Ausbildung an, wenn Du folgende Voraussetzungen erfüllst:

  • Eine abgeschlossene Mittelschule / allgemeine Hochschulreife oder mindestens 3-jährige berufliche Grundbildung mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ)
  • 1 Jahr Berufserfahrung / Praktikum oder Studium
  • Alter: 20 bis 30 Jahre
  • Schweizer BürgerIn, Niederlassungsbewilligung C oder BürgerIn der EU-25/EFTA mit ausgewiesenem Bezug zur Schweiz

Viel Erfolg!

Theoretisch ja. Die Wahrscheinlichkeit dass du angenommen wirst liegt laut einer Studie bei Lufthansa auf 0,8%. Ob das bei Swiss Air anders ist...?

Pilot in der swiss ist nicht einfach du brauchst englisch mathematik batur wissenschaften und sphysik aber du brauchst be verdammt gute ausbildung

Lg swagi

Nicht angegriffen sein aber Du hast einen Abschluss und denkst man fliegt 36h nach Australien. Pilotenausbildung erfordert sehr gute Leistungen im Naturwissenschaftlichem Bereich aud Abi-Niveau und der Eignungstest ist sehr anspruchsvoll selbst für Leute mit besseren Abschlüssen.

Der Weg steht Dir frei, aber Du müsstest wohl Abitur machen, Mathe und Physik büffeln bis Dir schlecht wird und dann kannst Du Dich an den Eignungstest heranwagen.

Es ist sowieso eine Theoretisch Frage. Bin auf ein Gymnasium gewechselt um mein Abitur nach Zuholen und um Physik zu studieren& dann wage ich mich zu LH

0
@laptopuser123

Hi, warum studieren und dann erst zu LH? Nach dem Abitur kannst Du es doch gleich versuchen. Das ist der bessere Weg. Falls es nämlcih nicht klappt, kannst Du immer noch studieren, umgekehrt wäre es schlechter. Du verlierst mind. 4 Jahre, wenn nicht mehr. Und wenn es dann nicht klappt? Zur Zeit hat LH mind. 2 Jahre Wartezeit; möchtest Du die wirklich tatenlos verstreichen lassen?

0

Mhm probieren kann man immer. Wobei man wirklich viel dafür tuen muss !

Kosten Auftragen ...

0

Die Voraussetzung sind sehr schwere Tests. Bestehen sogar die meisten Abiturienten nicht,

http://www.swiss.com/corporate/de/karriere/berufsfelder/piloten#t-page=pane3

Und die gesundheitliche Eignung. Da muß alles ok sein, Augen, Zähne, Ohren und Gesundheit.

Was meinst du mit Zähnen. ?

0
@laptopuser123

Zähne geistern immer mal wieder durch die Medien und Internetforen, dabei sagt die flugmedizinische Vorschrift darüber gar nichts aus bzw. nur eingeschränkt:

"MED.B.080 Hals, Nase und Ohren

a) Bewerber dürfen weder angeborene noch erworbene aktive oder chronische Funktionsstörungen oder Erkrankungen der Ohren, der Nase, der Nasen­nebenhöhlen oder des Rachens, einschließlich Mundhöhle, Zähne und Kehl­kopf, sowie keine Operations- oder Traumafolgen aufweisen, die die sichere Ausübung der mit der/den geltenden Lizenz(en) verbundenen Rechte beein­trächtigen können."

Das ist also sehr allgemein gehalten und während es für alle anderen Teile des Kopfes spezielle Abschnitte gibt, bleiben die Zähne außen vor. Woher also die Mär kommt, dass man mit Plomben, Inlays, Prothesen oder Implantaten kein Pilot werden dürfe, ist und bleibt ein Rätsel.

1
@rudim1950

Ja das stimmt. Es gab da weder früher noch heute die Voraussetzung, daß Piloten keine Zahnprothesen oder Plomben haben dürften. Aber dem ist nicht so, aber der medizinische Test enthält auch die Prüfung der Zähne . Jedenfalls bei der Lufthansa.

Bei der Pilotenschule Bremen den Lufthansa gibt es einen guten Online-Test. Den kannst Du ja mal machen.

http://www.lufthansa-pilot.de/

0

Ob nach Spanien oder Australien fliegt, die Ausbildung ist doch die Gleiche. Wenn man für Australien Abi braucht, braucht man es für Europa auch.

Nein es steht dort :) Europa= Real

0
@laptopuser123

Wo ist der Sinn. Die Verantwortung für 300 Menschen bleibt auch die Gleiche. Bist du ganz sicher, dass es so gemeint war?

0
@Katzenhai3

Hi, ja, das hat er so gemeint; stand nämlich auf der SWISS European Homepage (Schweizer Volksschule mit abgeschlossener Berufsausbildung). Dies liegt einfach daran, dass Du unterscheiden musst zwischen SWISS International, vergleichbar mit LH-Passage und SWISS European, vergleichbar mit LH-Cityline. Auch bei CLH kann man ohne allgemeine Hochschulreife Pilot werden!

Bei beiden Gesellschaften hängt das mit der Pilotenvertretung, Tarifvereinbarungen und auch der Historie zusammen. Man muss immer genau hinschauen: LH ist nicht das Gesetz und der Schluss LH-Pilot = Abitur => alle Piloten Abitur, ist einfach falsch.

0

Was möchtest Du wissen?