Einfach so bewerben? Sinnvoll? Auch wenn nicht gesucht wird?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt viele Betriebe die Eigeninitiative begrüßen und schätzen. Es zeigt, dass man wirklich Interesse an einem Job hat.

Du hast doch nichts zu verlieren. Mag ja sein, dass momentan niemand gebraucht wird. Das kann sich aber jederzeit ändern und das Unternehmen hat dann schon einen Bewerber und kann sich u.U. langes suchen und teure Inserate sparen. Bewirb Dich. Viel Glück

Immer noch werden die meisten Arbeitsplätze auf Grund von Initiativbewerbungen abgeschlossen. Wer erst mal seine freie Stelle beim Arbeitsamt meldet, hat normalerweise, schon einige andere Versuche gestartet.

Schau´Dir erst mal die homepage der infrage kommenden Betriebe an und richte (unter Berücksichtigung dieser Informationen und Deiner Qualifikation) jeweils eine nicht zu lange e-mail Anfrage an den Betrieb. Biete an, bei Interesse Deine Bewerbungsunterlagen nachzureichen. Das ist für Dich und den Betrieb der einfachste und kostengünstigste Weg. Natürlich wirst Du dich auch bei der Arbeitsagentur melden. Manchmal haben auch die Kammern (Handwerkskammer, IHK) auf ihrer homepage Stellenangebote. Meines Erachtens wirst Du allerdings regional etwas flexibler werden müssen.

Ich war die ganzen jahre flexibel aber nun versuch ich eben das einzugrenzen ich hoffe ja nur das es klappt

0

das nennt man "blindbewerbung".... ja klar, ein versuch ist es wert. vielleicht kannst du auch vorher mal anrufen, ob sie jemanden suchen. dann sparst du dir die material- und evtl. portokosten.

Eine gute Idee, so etwas nennt man Blindbewerbung.Vorteil: Du hast kaum Mitbewerber, wenn zufällig eine Stelle frei wird.Du kannst dort auch anschließend anrufen und fragen , ob sie einen Tipp für Dich haben. Du könntest zusätzlich eine Anzeige schalten, mit Angabe Deiner Handynr. Auf Dauer ist so etwas von Erfolg gekrönt, wenn man dran bleibt.Arbeitgebern imponiert Selbstinitiative.

Was möchtest Du wissen?