6 Antworten

Hättest Du eine Wohnung - was würdest Du von Deinem Mieter halten, der einfach auszieht und Dir jegliche Sachen & Kosten überlässt? - wahrscheinlich nicht so viel ...

Und würdest Du dann rechtliche Mittel ergreifen (die Dir durchaus zustehen)? - wahrscheinlich schon ...

Ja eine menge sogar und du hast dann auch schulden die du bezahlen must selbst das aufbewahren deiner Sachen  kostet dich Geld.Holt sich der Vermietr einen Titel kann  e r dich 30 Jahre lang auffordern lassen das Geld einzukassieren und das wird immer teurer  Außerdem wer sol dich noch als Mieter nehmen wen sogar deine Schufa Auskunft aussagt das du deine miete nicht bezahlst..

Sämtliche Kosten die durch deine Aktion entstehen, können dir aufgetragen werden, Jahrzehntelang.

Es sind die Mieten, Nutzungsentschädigung, Entsorgung etc. bzgl. der Wohnung.

Wenn du "aussteigen" willst, bereite es vor. Informiere dich um was du dich zu kümmern hast, nicht das du die böse Überraschung erlebst, wenn du wieder da bist.

sicher, wenn du abhaust wirst du

1 mind. zwei monate lang deinem vermieter kein geld geben, erst ab da kann er dich zeitnah kündigen

2 er muss dann mit ach und krach ne räumungsklage ansetzen um die WHG öffnen lassen zu dürfen, schlösser austauschen etc

3 nun darf er im eigenen aufwand bzw beauftragt,  die WHG zu entrümpeln 

4 den Kram auf eigene kosten zu entsorgen

5.renovierung wird bestimmt auch noch anstehen

ich habe ähnlichen mist durch und mal abgesehen davon das du dein leben wegwirfst um (wahrscheinlich) doch wieder zur besinnung zu kommen , machst du dem jenigen der dir dein zu hause gibt/gab das leben fürchterlich schwer und kostspielig...

abgesehen davon wenn man den schuh macht lässt man garantiert einige pflichten hinter sich die einen doch einholen oder auffressen


ich wünsch dir alles gute

Mächtig gewaltig würde Egon sagen. Der Vermieter wird dich immer finden, dann bist du dran.

geh ins ausland und je nach dem wo du bist wird es sehr unwahrscheinlich sein.

Was möchtest Du wissen?