Einfach ohnmächtig geworden

6 Antworten

Mir ist das 5 mal passiert genau so.da ich mich sehr gut auskenne mit dem Medikament kannst du mir glauben das das zu 100% das sogenannte "serotonin-syndrom" ist.kannst es Googlen dann siehst du das ich recht hab.vorsicht bei jedem mal wo das passiert kanns tödlich enden.da es durch überdosierung ausgelöst wird.da du Anfänger bist kann das schon mit 300 mg passieren...

du solltest unbedingt noch einen anderen Arzt aufsuchen, der dich gründlicher untersucht u. dir vor allem Auskunft gibt, was es bedeutet, daß eine Linie zu lange durchgezogen ist, wie soll ein Laie damit etwas anfangen. alles gute

Hast du irgendwas schlimmes gedacht? Mein Bruder wurde mal von einem Affen gebissen, sah schlimm aus. Ich wurde ohnmächtig. Als ich lange danach nochmal dran gedacht hab, bin ich wieder ohnmächtig geworden. Sonst habe ich keine Ahnung woran das liegen könnte. Vielleicht hast du auch zu wenig getrunken?was anderes weiß ich leider auch nicht. Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen. Liebe Grüße, Marilinda

Gestern ohnmächtig geworden...

Hey ihr,

also ich (w, 16) war gestern auf einer Party. Ich hab nicht mal einen ganzen Becher Glühwein getrunken, also war nicht betrunken. Und auf einmal ist mir so schlecht geworden, richtig schwindelig und dann wurde mir schwarz vor Augen, ich konnte nur noch gedämpft hören und bin dann in Ohnmacht gefallen. Dann haben mich Sanitäter auf einer Trage (weil ich nicht mal mehr laufen konnte, ohne umzufallen) in ihr "Lager" gebracht, das etwa 50 m von dem Ort entfernt war, an dem ich umgekippt bin, und mir eine Semmel und einen halben Liter Wasser gegeben. Blutdruck haben sie auch gemessen, der lag bei 100/60. Außerdem waren meine Hände bitterkalt und ich hab gefroren und gezittert. Der Sanitäter hat gesagt, dass ich womöglich noch von der Bronchitis und der Stirnhöhlenentzündung, die ich vor gut eineinhalb Wochen hatte, geschwächt sein könnte, und dass ich am besten mal zu einem Arzt gehen sollte und meine Blutwerte checken und ein EKG machen lassen sollte. Nun würde ich ja wirklich gerne zum Arzt gehen deswegen, nur ich hab Angst, dass der dann rausbekommt, dass ich öfter nach dem Essen erbreche und auch ab und zu mal ein oder zwei Tage nichts esse.

Von was könnte der gestrige Ohnmachtsanfall kommen? Was soll ich denn jetzt machen? Ich will auf keinen Fall, dass meine Mutter was von meiner Essstörung, wenn man das denn dazu sagen kann, mitbekommt!

...zur Frage

Ohnmächtig - Schwarz vor Augen

Mein Bruder saß auf dem Bett und als er aufgestanden ist war im plötzlich Schwarz or Augen. Er hat aus dem Fenster geguckt und auf einmal wurde er Ohnmächtig. Er lag für ca. 5 sekunden auf dem Boden und seine Augen haben stark nach oben geguckt. (Man konnte die Popille nicht mehr sehen) Er hat auch ein bisschen gezittert.

Wieso ist das passiert ? Sollte er einen Arzt aufsuchen ? Was könnte die Ursache sein ? Ist das gefährlich ?

...zur Frage

Lieber selbst stricken?

Ich überlege mit dem Stricken anzufangen. Ich wollte heute Socken kaufen und wär beim Preis fast umgefallen. Ist es nicht sinvoller, die Dinger selbst zu stricken? Geht das einfach? Ist das günstiger als wenn ich sie mir kaufe? Wie lang dauert das ungefähr? Muss ich i-was dabei beachten?

...zur Frage

Wie kann ich mir selbst helfen(Ohnmacht)?

Hallo, Mein Name ist Anna , ich bin fast 15 (W) und habe ein Problem. Ich falle sehr oft in Ohnmacht , zwar sind es nur Sekunden (1-10) wo ich weg bin , aber es ist halt nicht toll wenn man beim Zahnarzt ist und dann Bewusstlos wird. Ich werde aber nur Ohnmächtig , wenn irgendjemand eine Spritze in der Hand hält , naja , wenn er sie mir spritzen möchte .Schlechte Erfahrungen mit Spritzen habe ich eigendlich nicht, außer als ich einmal als kleines Kind mit angesehen habe wie mein Hamster eine fette Spritze bekam. Susi ist darauf ein paar Tage später verstorben (Diabetes). Und als ich letztens im Krankenhaus war und gesehen habe wie meine Oma an ganz vielen Schläuchen angehängt war.Für mich war diese Verkabelung nicht schlimm aber diese Stimmung , die in der Luft lag hat mich glaube ich dazu gebracht in Ohnmacht zu fallen , als ich wieder zu mir gekommen bin war mir richtig schlecht und ich hatte das Gefühl gleich nochmal umzufallen. Sonst habe ich immer ein Gefühl der Erleichterung gehabt , und mir ging es sonst auch immer richtig gut nach der Ohnmacht (beim Zahnarzt und Hausarzt). Seitdem ich im Krankenhaus umgefallen bin kann ich keine Fahrstühle mehr betreten (ein schwerwiegendes Ereigniss ist passiert und danach hatte ich den Fahrstuhl betreten) , schon allein wenn ich mich jetzt in einen rein stelle , wird mir schwindelig und ich gehe schnell wieder raus.

Was kann ich jetzt machen ? Bis jetzt versuche ich immer solchen Situationen aus dem Weg zu gehen , um nicht Ohnmächtig zu werden . Sollte ich versuchen mich dem zu stellen ?

Erstmal danke , dass ihr diese Frage durchgelesen habt , ich hoffe auf helfende Antworten :)

LG Anna

...zur Frage

Warum bin ich ohnmächtig geworden (ritzen)?

Hallo, habe mich gestern mal wieder geritzt und bin dann wohl ohnmächtig geworden und vom Stuhl gefallen. Kann mich an das Fallen gar nicht erinnern. Weiß nur das ich am Boden aufgewacht bin und mir jetzt mein Kopf und Hals weh tut. Bin wohl auf einen Teller gefallen, der noch am Boden stand. Glücklicherweise lag auf dem Teller nur ein Messer, keine Gabel. Als ich aufgewacht bin wusste ich zuerst gar nicht wer ich bin, wo ich bin und was passiert ist. Dann hab ichs gecheckt. Mir war danach noch mindestens eine Stunde übelst kalt und ich habe gezittert. Warum zeigt mein Körper so komische Reaktionen? Ich kann Blut sehen. Hab damit normal gar keine Probleme. Wenn ich mich verbrenne oder was anderes mache um mich selbst zu verletzen werde ich auch nicht ohnmächtig. Auch ritzen hat schon funktioniert. Verstehe nicht warum das gestern so war. Habt ihr eine Idee warum ich ohnmächtig geworden bin? Und kann man ernsthaft in ein Koma fallen wenn man sich ritzt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?