Einer will mir weiß machen, dass Hunde Nudeln essen dürfen

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Na..schau mal an...

Das dürfen Ihre Hunde essen

Wenn Sie Fleisch verfüttern, dann können Sie sowohl Huhn, als auch Rindfleisch sowie Innereien und Muskelfleisch verfüttern. Auf Schweinefleisch und Schlachtabfälle sollten Sie aber der Gesundheit des Hundes zuliebe verzichten.1
Als Futtergrundlage können Sie den Hunden abwechseln Reis, Nudeln oder gekochte Kartoffeln anbieten. Darunter mischen Sie ein paar Haferflocken, die den Hunden zusätzlich Vitamine liefern.2
Auch Gemüse können Sie den Hunden frisch kochen und zum essen anbieten, sollten dabei aber auf Kohl, Zwiebeln, Knoblauch und ähnliche Zutaten verzichten, da diese nicht gesund für Ihre Hunde sind.3
Wenn Sie den Hunden Fisch zum essen geben, dann achten Sie darauf dass keine Gräten mehr in dem Fisch sind und kaufen Sie nur Fisch, der noch im Rohzustand, also weder in Panade noch mit Gewürzen versehen ist. 

Quelle: http://www.helpster.de/was-duerfen-hunde-essen-hundefutter-selbst-zubereiten_74981

klicke auf Anleitung..

mm da habe ich mich wohl mächtig getäuscht

0
@EdersKobold

Man kann doch nicht alles wissen..ist noch kein Meister vom Himmel gefallen ..im übertragenem Sinn.. ;-))

2

Finde die Frage gar nicht dumm. Hunde "dürfen" ab und an Nudeln futtern, wenn aber auf Getreide in der Hundefütterung weitgehend verzichtet wird, ist es definitiv besser für den Vierbeiner.

In Hundefutterdosen sind oft Nudeln. Das halte ich persönlich aber nicht für eine wertvolle Beigabe, sondern eher für Füllstoff, damit es für die Hersteller eben günstiger wird.

Meine Hündin kommt von der Straße: für gekochten Reis oder Nudeln ohne alles würde sie alles stehen lassen... Vermutlich ist sie hauptsächlich damit "aufgewachsen".. Da sie aber manches Mal Probleme mit ihrem Magen hat (und ich das auf die getreidereiche Zeit zurückführe), bekommt sie nur gaaaanz selten mal eine Handvoll Nudeln quasi als Erinnerung an alte Zeiten...

Hunde sind keine Hausschweine und in der Natur (...wie wir sie ja nich' mehr haben...:) futtern sie keine Nudeln und auch sonst keine Getreideprodukte.

"Dürfen" können sie schon - aber viele vertragen es nicht. Was ein Hund "darf" und was nicht - das entscheidet in der Regel der Hundehalter. :)

Der Meinige ist echt kein Kostverächter, aber Nudeln läßt er glatt liegen... Kluger Hund :)

In der Regel "dürfen" Hunde Hundefutter futtern... Googel mal, was da für ein Zeug's drin verarbeitet wird...^^

Da sind Nudeln noch relativ harmlos...^^

doch hunde dürfen gekochte nudeln fressen--auch gekochten reis und gekochte kartoffeln.. ist manchmal auch sogar mit in hundefutterdosen verarbeitet. sollte aber nicht zu häufig gefüttert werden ,weil das reine kohlehydrate sind , die für einem hund keinen nährwert haben und dick machen

die hündin meiner schwiegermutter bekommt immer frisch gekocht - da sind meist auch nudeln, kartoffeln oder reis dabei. und sie ist bis auf die alters-krankheiten kerngesund. was ein hund allerdings unter keinen umständen fressen darf ist schokolade.

Was möchtest Du wissen?