Einer unserer Eigentümer hat seine Wohnungvermietet, er nutzt aber noch die Abstellflächen im Keller und vor dem Haus. Darf er das obwohl er ja nicht mehr ist?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Benutzung von Gemeinschaftseigentum ist am Sondereigentum gekoppelt. Hier eine Trennung durchzuführen liegt nicht in der Kompetenz des Wohnungseigentümer.

Dieser Eigentümer in dieser Eigentumsgemeinschaft hat sein Sondereigentum zur Nutzung durch einen Dritten vermietet, damit sind auch die Nutzung von Gemeinschaftsflächen an den Mieter übergegangen.

Scheinbar nicht so ganz! - Aber das ist unerheblich, da es die Miteigentümer nichts angeht!!

0

Das sehe ich genauso! Da er die Gemeinschaftsflächen belegt, die für die Bewohner des Hauses gedacht sind und da sein Mieter ja auch den Abstellraum (für alle) und alles andere mitnutzt.

Wenn alles groß genug wäre könnte man ja sicher drüber weg sehen aber hier platzt alles aus den Nähten und das ist dem Eigentümer bekannt.

0

... schaue doch einfach in die TE bzw. in das Beschlußbuch und prüfe, was ein ET in einer WEG so darf und was nicht. Ist doch alles ganz einfach, oder? Zudem kann er doch bestimmt spätestens in der nächsten Versammlung von Dir angesprochen werden über diese aus Deiner Sicht unglaubliche Vorgehensweise, oder?

Der Eigentümer kann über sein Eigentum verfügen wie er will, solange er mit dieser Verfügung nicht in die Rechte Dritter eingreift.

Es kommt darauf an, was er dem Mieter genau vermietet hat. Wenn er den Keller und die Fläche vor dem Haus nicht mit in den Mietvertrag geschrieben hat, dann darf er natürlich sein Eigentum nutzen.

wenn er bloss die wohnung vermietet hat und nicht die abstellflächen  - ja.

Wenn der Mieter nur die  Wohnung gemietet hat, kann der Eigentümer Keller und usw selbst nutzen. Warum nicht? 

Was möchtest Du wissen?