Einer Kugel vom Radius R = 6m ist ein senkrechter Kreiszylinder größten Volumens einzubeschreiben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie unmittelbar einleuchtend, stößt der einbeschriebene Zylinder mit den Rändern seiner beiden Grundflächen überall an die Kugel - sonst könnte man ihn breiter und/oder höher machen.

Damit läuft die Zylinderachse des maximalen Zylinders in jedem Fall durch den Kugelmittelpunkt.

Zeichne mal einen Schnitt, der durch den Kugelmittelpunkt und die Zylinderachse geht. Zeichne den Schnitt des Kreises ein, der parallel zu den Zyindergrundflächen ist und durch den Kugelmittelpunkt geht.

Daraus solltest du ablesen können, dass der Radius des Zylinders ("r") und die halbe Höhe des Zylinders ("h"/2) ein Rechteck bilden, dessen Diagonale der Kugelradius ("R") ist. Pythagoras grüßt aus der Antike.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?