Einengende Beziehung. Was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

du kannst nicht du selbst sein, so eine Beziehung hatte ich auch mal und habe mich getrennt. lange reden hat da auch nicht viel gebracht.

wenn du ihn schon  nicht mehr richtig küssen magst oder alles andere, dann trenn dich von ihm. willst du Rücksicht nehmen, wenn er leidet, dann wirst du aber nicht mehr glücklich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Setze dich mit deinem Lebenspartner zusammen, lege dir ein Blatt Papier hin und halte einen Stift bereit. Jetzt fragst du deinen Lebenspartner direkt nach seiner Vorstellung einer perfekten Beziehung. Lass diesen alles erzählen - du machst dir Notizen dazu. Dies macht dein Lebenspartner auch mit dir. Nachdem ihr dies getan habt habt ihr im optimal Fall zwei Blätter mit üblicherweise unterschiedlichen Inhalt. Warum unterschiedlicher Inhalt? Weil du was anderes von einer Beziehung erwartest als dein Lebenspartner. Ihr spricht quasi verschiedene Sprachen wenn ihr über eine feste Partnerschaft spricht. Zurück zur Lösung. Jetzt versucht Kompromisse zu schließen, indem ihr die Dinge die dem Gegnüber wichtig sind (hat der Lebenspartner ja gesagt - steht auf deinem Blatt) beherzigt und umsetzt. Am Schluss kennt ihr die Vorstellung und Wünsche des Lebenspartners. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cannelloni
30.08.2016, 10:57

was nützt es die Vorstellungen und Wünsche zu wissen? Für diese Beziehung nützt das nichts mehr.

0

Wenn du dich eingeengt fühlst weil er zuhause sitzt und nichts mit sich anzufangen weiß dann engt nicht er dich ein sondern du dich selbst. Ein Miteinander zu leben heißt halt auch Kompromisse eingehen und sich mitteilen. Wenn du keinem Rechenschaft ablegen möchtest - oder besser gesagt eine Beziehung leben möchtest - dann musst du dich trennen und dein eigenes Ding durchziehen.

Du schreibst in deinem letzten Satz, dass du nicht mehr weißt was du tun kannst um diese Beziehung zu retten dabei frage ich mich ob du sie überhaupt retten willst und was du / ihr aktiv macht um einen Besserung zu erzielen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles deutet ja irgendwo darauf hin, dass du nicht glücklich bist und es wohl auch keine Hoffnung auf Besserung kommt.
Du solltest auch an dich denken...klar wird er leiden bei einer Trennung, aber willst du ihm zuliebe selbt permanent leiden?
Ich kenne ein paar Beziehungen, die eingeschlafen waren und wo sich die Partner getrennt haben. Am Anfang war es zwar alles schwer, aber es wurde besser. Bei der Einen ist es sogar so, dass sie weggezogen ist zu jemand anderem, schwebt wieder auf Wolke 7 und ist wieder glücklich im Leben. Und das, obwohl sie nach der Trennung gerade mal die Klamotten, etwas Geld und ein klappriges Auto hatte.
Also entweder ihr arbeitet jetzt dringend daran, dass es für euch beide wieder schön wird, oder du solltest andere Maßnahmen ergreifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast ihn gegenüber ein schlechtes Gewissen wenn du dir dein Leben schöner gestaltest. Das solltest du aber auf gar keinen Fall so weitermachen.

Jeder ist für sein Leben selbst verantwortlich, und auch was er daraus macht. Für seine Einsamkeit kannst du nichts machen, da ist er selbst verantwortlich.

Nur bei jemanden zu bleiben damit er nicht leidet, hat mit Mitleid zu tun und macht dich selbst unfrei! Du brauchst nicht mit ihn mitleiden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das du ein schlechtes Gewissen hast, nur weil dein Freund nichts mit sich anzufangen weiß, ist nicht ok. Soll er sich doch Freunde suchen oder ein Hobby. Das kann nicht dein Problem sein! Tu, wozu du Lust hast und lass dich nicht einengen!

Das du dich allerdings körperlich nicht mehr zu ihm hingezogen fühlst, dass hört sich nicht so gut an. Sind da noch Gefühle? Oder eher nicht?

Oder hängt das eine mit dem anderen zusammen? Wenn du dich wieder freier und glücklicher fühlst, kommt dann auch das Interesse am Freund zurück? Wäre einen Versuch wert, bevor man sich trennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Subjektiv gesehen bleibt dir nichts anderes übrig als dich endgültig zu tren-nen.Denn auf Dauer gesehen leidest du unter deiner Entschlusslosigkeit und gibt damit einen großen Teil deiner "Lebensqualität" ab. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

retten kannst du da nichts mehr. Trenne dich,auch wenns schwer fällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie willst du denn eine Beziehung retten, in der du selbst nicht glücklich bist? Du magst ihn nicht mehr küssen, nicht kuscheln, eigentlich lehnst du ihn körperlich ab. Du hast keine guten Gefühle mehr für ihn. Einzig dein Verstand sagt dir, bleib bei ihm, weil ihr ja schon so lange zusammen seid und er ihne dich total untergehen würde.

Erstens ist es DEIN Leben, das du mit ihm vergeudest und zweitens weißt du nicht, ob eine Trennung für ihn die Initialzündung wäre, selbständig zu werden und den Hintern hoch zu kriegen? Vielleicht tätest du ihm sogar einen Gefallen, wenn du gehst, ohne dass einer von euch das heute wissen kann?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?