Einen Tag vorher Besichtigungstermin?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Habe ich mich falsch verhalten in dem ich sie bat im Vorfeld 2-3 Termine mit mir abzusprechen?

Nein,sie haben sich richtig verhalten.Da Sie dei Vermieterin gebeten haben 2-3 Termine mit Ihnen abzusprechen und sie es nicht getan hat.

Aber können Sie es auch beweisen,dass Sie mit ihr Terminvorschläge machen wollten?

Die Besichtigung an Wochentagen (ohne Samstag s.u.) ist wenigstens 24 h vorher anzukündigen.

Die Frage ob eine Besichtigung zumutbar ist hängt auch im Einzelfall davon ab, wie lange das Mietverhältniss bereits besteht, und welche Beeinträchtigungen für den Mieter mit der Besichtigung verbunden sind BVerfG vom 1 BvR 2285/03 vom 16.1.2004.

M U S S ich Terminankündigen einen Tag vorher dulden?

Der Mieter macht sich schadensersatzpflichtig, wenn er vor Ablauf der Kündigungsfrist dem Vermieter eine Besichtigung der Wohnung zusammen mit Mietinteressenten nicht ermöglicht. AG Wedding, Urteil vom 20. Mai 1997, Az: 11 C 211/96, Grundeigentum 1997, 749. Auch insoweit kann der Vermieter aber Besichtigungen nur in sehr engen Grenzen verlangen. Voranmeldung (s.o.) an Werktagen ohne Samstage, an Samstagen oder Sonntagen sowie Feiertagen sind Termine nur in Absprache mit dem Mieter möglich - siehe nachstehend.

Ich meine, wenn ich es hin bekomme, ist das ja kein Problem, auch so kurzfristig nicht. Was ist aber, wenn ich arbeiten müsste, einen Arzttermin hätte etc.?

Wenn Sie arbeiten müssten,dann muss die Vermieterin darauf auch Rücksicht nehmen.

Da sie anscheinend Zeit haben,sollten Sie auch zur Verfügung stehen.

Bei vielen Besichtigungen ist es nützlich Blocktermine zu machen.

MFG

Johnny

Habe ich mich falsch verhalten in dem ich sie bat im Vorfeld 2-3 Termine mit mir abzusprechen?

Nein.

Heute bekam ich Post von ihr und sie schrieb, das sie morgen einen.Besichtigungstermin hat und sie keine weiteren Terminverschiebungen duldet ...

Dann muß sie erst mal nachweisen das sie schon mehrere Termine vereinbart hat, die Du immer wieder verschoben hast.

Und überhaupt, warum möchte die Vermieterin denn die Wohnung besichtigen? Denn ohne Angabe eines Grundes - keine Besichtigung

Mehr Infos dazu hier

http://www.mieterschutzbund-berlin.de/8_1_2.html

Ich werde hier ausziehen. Sie sucht einen Nachmieter.

0

Allerdings darf der Vermieter nicht unangemeldet erscheinen, er muss mit dem Mieter einen Termin vereinbaren, wobei er auf wichtige Belange des Mieters Rücksicht zu nehmen hat. Die einschlägige Rechtsprechung geht hier von einem angemessenen Zeitraum (mind. 24 Stunden vorher) aus, wobei es sicherlich ratsam und in den meisten Fällen auch durchaus möglich ist, den Termin frühzeitiger abzusprechen. (...) Der Vermieter darf von seinem Recht auf das Betreten und Besichtigen der Wohnung in einer die Mieter/innen schonenden Weise Gebrauch machen und muss auf die Mieter/innen Rücksicht nehmen. Ihm steht dieses Recht grundsätzlich nur nach Anmeldung und nur an Wochentagen und zu angemessener Tageszeit zu (in der Regel wochentags zwischen 10 und 13 bzw. 15 und 18 Uhr).

(Quelle: http://www.wohnung.net/mietrecht/topic%2C530%2C-begehung-und-besichtigung-durch-den-vermieter.html)

1 Tag vorher muß man nicht dulden! Sie hätte wenigstens ,mehrere Termine anbieten müssen! Gibt es bei euch keinen Mieterschutzverein?

Alles eine Sache des guten Willens. Von beiden Seiten.

Du hast ihr Möglichkeiten angeboten! ABER: per sms nicht günstig! Schriflich wäre gut,daß du was in der Hand hast! Wenn du nachweisen kannst.daß du Arzttermine hast!

Wenn du nachweisen kannst.daß du Arzttermine hast!

Nix da nachweisen. Seit wann ist ein Mieter dem Vermieter darüber Rechenschaft schuldig das und warum er am Tag x keine Zeit hat.

0

ein Tag ist zu kurz, das kann sie nicht verlangen. Eine Woche ist Minimum. Genau kann Dir das der Mieterschutzbund sagen

Was möchtest Du wissen?