Einen Raum Schallisolieren / Schalldämmen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zu diesem Problem wirst Du keine komplette Lösung im Internet finden, sicher aber einige Tipps von Verkäufern verschiedener Schallschluck-Verkleidungen.

So etwas muß man ansehen, probieren, evtl. messen, skizzieren, planen, kalkulieren.

Dann kann man ein Angebot (Varianten, vermutliche Effekte, Preise, Oberfläche etc.) machen.

Für ganz sichere, hundertprozentige Lösungen muss man Decken und Wände genau untersuchen, d.h. evtl.Teile öffnen und verschließen.

Es ist durchaus möglich, dass auch bei einem unvertretbar hohen Aufwand so gut wie nichts herauskommt. Das trifft z.B. zu, wenn der Schall bei Euch durch bestimmte Bauteile aufgenommen und im Gebäude weitergeleitet wird. Eine dünne Innenwand kann wie ein Geigenboden wirken, ebenso natürlich eine Holzbalkendecke ohne Gewicht oder eine 60mm dicke Stahlbetondecke aus den 20er Jahren.

Hier bei GF sind allerdings zu dem Problem genügend Antworten geschrieben worden. Vielleicht liest Du mal etwas nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Burakku0
10.08.2016, 15:48

Helfen normale Noppenschaumstoffplatten aber ein wenig?

0

Was möchtest Du wissen?