Einen neuen Therapeuten suchen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Abzuwägen gilt, wodurch dir die größeren Nachteile entstehen. Klar, es ist umständlich und aufwendig, zur bisherigen Therapeutin zu gelangen. Wenn du dich dort gut aufgehoben & betreut fühlst, gleicht diese Tatsache allerdings manchen Nachteil aus.

Jemand Neuen zu finden und nicht zu wissen, ob dieselbe Vertrauensebene wie zuvor zu dem- oder derjenigen aufgebaut werden kann, stelle ich mir relativ schwierig vor. Die Entscheidung liegt aber ganz bei dir. Du musst abwägen und dir über die Gewichtung der Argumente klar werden. Viel Glück für deine Überlegungen! Gruß ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jayjay22
14.08.2017, 21:42

Dankeschön, freut mich! LG jj ;-)

0

Das kommt darauf an wie gut du dich bei deinem Therapeuten fühlst, d.h. 

du solltest für dich entscheiden - hat mir diese Therapie bis jetzt etwas gebracht ect........

Wenn du das mit ja beantworten kannst - würde ich die Therapie dort zu Ende machen. 

Es kommt natürlich auch darauf an wieviel "Stunden" noch offen sind......

Ich weis jetzt nicht wo du wohnst, aber es gibt (sehr viele) Patienten  die weitere Strecken auf sich nehmen um überhaupt erstmal einen Therapieplatz zu bekommen.

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lisajaegr
10.08.2017, 19:12

hey, danke erstmal für die schnelle antwort! Es ist so, dass ich mich bei ihr schon wohl fühle, ich aber manchmal das gefühl habe, dass sie mich nicht so richtig ernst nimmt. Auch wenn wir dann am ende der Stunde angekommen sind, fragt sie immer "soll ich jetzt noch was in meinen Kalender eintragen oder meldest dich wenn was ist?" und da weis ich zum beispiel immer nicht was ich antworten soll..

1
Kommentar von Nil96
10.08.2017, 19:14

Ich fahre auch  1,15 Stunden. Es lohnt sich sehr. :))

Überlege es nochmal. Wenn du bereits Vertrauen zu ihr hast und gut weiterkommst würde ich bleiben. Es ist aber deine Entscheidung!

1

Ich habe deinen Beitrag zuvor gelesen. :)) Seit wann bist du denn bei ihr? Ich hatte auch meine Therapie abgebrochen und meine Therapie wurde dann zweimal bei meiner neuen Therapeutin abgelehnt. Ich habe drei Monate dafür gekämpft. Ende Juni wurde er genehmigt! Der MDK hat endlich die Notwendigkeit gesehen. Jetzt fühle ich mich sehr wohl. :)

Woher kommst du denn? Wenn ich fragen darf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lisajaegr
10.08.2017, 19:22

hi :) Ich komme aus einem sehr kleinem dorf und ziehe in 2 Wochen nach Chemnitz und bin seit ca 6-7 monaten bei ihr. Deswegen weis ich jetzt nicht genau was ich tun sollte da ich in schichten arbeiten werde

0

Was möchtest Du wissen?