EINEN MONAT MEHR ALS 450€ VERDIENEN - PROBLEM?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mal ganz vereinfacht gesagt,wenn du innerhalb eines Beschäftigungsjahres ( nicht Kalenderjahr ) im Durchschnitt nicht über derzeit 5400 € Brutto kommst passiert gar nichts !

Du kannst meines Wissens auch in 2 Monaten innerhalb eines Beschäftigungsjahres mehr verdienen und die Grenze von 5400 € übersteigen,wenn das ganze unvorhersehbar notwendig wird z.B. bei Krankheitsvertretung.

Die Beschäftigung würde dann dennoch frei von Sozialabgaben bleiben,wenn ich mich nicht irre.

Man darf 2 mal pro Jahr über die 450,- Euro kommen, wenn für das ganze Jahr die Grenze von 5.400,- nicht überschritten wird.

Also einen Monat etwas kürzer arbeiten.

Es wird lediglich nicht mehr als 450€ Job versteuert. Um dem Ganzen zu entgehen könntest du es mit deinem Chef so schieben, dass du die Stunden die über deine 450€ fallen einen Monat später ausgezahlt bekommst.

Kann dein Arbeitgeber die überschüssigen Stunden nicht im nächsten Monat abrechnen?

Was möchtest Du wissen?