EINEN MONAT MEHR ALS 450€ VERDIENEN - PROBLEM?

4 Antworten

Mal ganz vereinfacht gesagt,wenn du innerhalb eines Beschäftigungsjahres ( nicht Kalenderjahr ) im Durchschnitt nicht über derzeit 5400 € Brutto kommst passiert gar nichts !

Du kannst meines Wissens auch in 2 Monaten innerhalb eines Beschäftigungsjahres mehr verdienen und die Grenze von 5400 € übersteigen,wenn das ganze unvorhersehbar notwendig wird z.B. bei Krankheitsvertretung.

Die Beschäftigung würde dann dennoch frei von Sozialabgaben bleiben,wenn ich mich nicht irre.

Man darf 2 mal pro Jahr über die 450,- Euro kommen, wenn für das ganze Jahr die Grenze von 5.400,- nicht überschritten wird.

Also einen Monat etwas kürzer arbeiten.

Es wird lediglich nicht mehr als 450€ Job versteuert. Um dem Ganzen zu entgehen könntest du es mit deinem Chef so schieben, dass du die Stunden die über deine 450€ fallen einen Monat später ausgezahlt bekommst.

Mitspracherecht der Dienstplangestlatung für Teilzeitkräfte?

Hallo,

ich arbeite im Rettungsdienst im Schichtdienst (aktuell 75%)

Kurz zum Hintergrund:

Ich arbeite 75% und habe noch zusätzlich einen 450 Euro Job für den ich 2-3 Tage im Monat frei brauche.

Das Problem bei der Sache ist das ich die Tage für Nebenjob angeben muss, bevor mein Dienstplan in meinem Hauptjob rauskommt

Wir haben einen Jahres Rahmenplan an den sich der Dienstplan Planer leider nicht hält.Somit ist es schwierig

für mich im vorraus die benötigten 2-3 Tage für den Nebenjob zu blocken.

Meine Frage ist ob für Teilzeitmitarbeiter besondere Regeln,Gesetzte,Paragraphen bezüglich der Dienstplangestaltung gelten?

Meistens haben ja TZ Mitarbeiter auch einen Grund wieso nicht 100% arbeiten.

Kann ich von dem Dienstplan Planer fordern das er meine Dienste mit mir abspricht bevor er den Plan rausgibt bzw. ich ihm sage wann ich kann und wann ich nicht kann?

Vielen Dank schon mal

...zur Frage

Minijob 450€ - wie ist man krankenversichert?

Hallo,

wenn ich AUSSCHLIESSLICH einen bis 450€ Job habe - sonst keinerlei weiteren Einkünfte (kein ALG, kein Unterhalt, keine Familienversicherung, etc.), wie kann ich mich dann krankenversichern? Im Internet steht überall nur "...muss sich der Arbeitnehmer über die freiwillige gesetzliche Krankenversicherung oder eine private Krankenversicherung selbst versichern." Aber wie hoch ist dann dieser Betrag zur Krankenversicherung? Ist das die Pauschale von ca. 165€ im Monat oder ein prozentualer Anteil vom tatsächlichen Lohn des Minijob?

Danke für Hilfe und Grüße

...zur Frage

450€ job Überschneidung einmalig Steuerpflichtig?

Guten Tag,

ich habe das Problem, dass ich einen neuen Minijob angefangen habe und von alten noch 449. 96€ Überstunden ausgezahlt bekommen habe. Ich bekomme diesen Monat allerdings auch vom neuen Job 200€. Muss ich das irgendwo melden? Oder steuern zahlen?

...zur Frage

Ist man mit Schwerbehindertenausweis beitragsfrei krankenversichert?

Hallo, mein Bruder ist vor kurzem 23 Jahre alt geworden dadurch ist er nicht mehr über die Familie mitversichert durch die Behinderung kann er zurzeit nicht Arbeiten. Er ist bei der AOK freiwillig krankenversichert, jedoch kostet Ihm das fast 200€ im Monat. Meine frage wäre ob er mit seinem Schwerbehindertenausweis(100% GdB) beitragsfrei sich selbst versichern könnte. Konnte über google nichts genaues finden aber bitte keine vermutungen.

...zur Frage

Steuererklärung bei hauptjob minijob und honorarbasistaetigkeit?

Hi, ich arbeite 15 Std die Woche 900 brutto, dazu ca 4 Std die Woche als nachhilfe Lehrer auf honorarbasis ca. 200 Euro im Monat und nun habe ich einen minijob ca. 200 Euro im Monat.

Ich bin Steuerklasse 2, muss ich wenn ich alles zusammen rechne steuern zahlen? Eigentlich ja nicht oder, mein hauptjob ist unter 1200 Euro brutto also steuerfrei und der minijob unter 450 Euro auch, ebenso steuerfrei und der Job auf honorarbasis ist 2400 brutto max pro jahr, also auch steuerfrei. https://www.smartsteuer.de/online/steuertipps/nebenberufliche-arbeit-auf-honorarbasis/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?