Einen Mac-PC aber welchen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der iMac ist deutlich leistungsstärker. Natürlich auch sehr viel größer, aber dafür eben nicht mobil.

Da Mobilität für dich nicht notwendig zu sein scheint, wäre der iMac wohl die bessere Wahl, zumal die 4 GB RAM des MacBook Air in den nächsten Jahren selbst für Alltagsaufgaben etwas knapp werden könnten.

Ich würde dir jedoch raten, lieber nach einem iMac von Ende 2012 zu suchen. Davon hast du vermutlich langfristig deutlich mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Dir stellt sich die Frage, ob Du einen Monitor schon hast oder er erst noch dazu gekauft werden müsste.

Beim iMac brauchst Du zwingend noch einen Monitor. Das wäre beim MacBook nicht nötig.

Hast Du keinen externen Monitor, dann erhöht sich der Gesamtpreis des iMac.

Beide Rechner sind für Deine Anwendungen ausreichend schnell. Da brauchst Du Dir auf keinen Fall irgendwelche Sorgen zu machen. Technisch gesehen ist allerdings das MacBook Air nicht so gut ausgestattet wie ein iMac.

Du solltest Dir klar sein, dass der iMac immer eine Steckdose in der Nähe braucht, damit er arbeiten kann. Das MacBook Air hat einen Akku mit dem Du das MacBook sehr lange benutzen kannst. Es ist gerade zum langen Arbeiten ohne Netzkabel gemacht.

Wenn Du meistens zuhause den Rechner benutzen willst, dann rate ich Dir zum Kauf des iMac mit schönem großen Monitor. Da wirst Du mehr Freude am Rechner haben als beim kleinen MacBook Air, der nur einen 11-Zoll-Bildschirm hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von himbeertoni12
30.08.2016, 14:02

Interessant das ein iMac keinen Bildschirm besitzt. Ist mir neu 🤔

1

Stärker ist der iMac, das Air dafür mobil. Kommt drauf an was du brauchst. Notebook oder Tower

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cnnsl
29.08.2016, 22:49

Mobil muss er nicht unbedingt sein, er sollte halt YouTube Videos in HD ruckelfrei abspielen und auch sonst flott arbeiten.

0
Kommentar von LiemaeuLP
29.08.2016, 23:00

Dann der iMac

0
Kommentar von cnnsl
29.08.2016, 23:07

Danke !!:)

0

"Besser" ist relativ und hängt von deinen Ansprüchen ab. Willst Du einen stationärern leistungsstarken Rechner, wäre der iMac der Richtige. Bist Du mit deinem Rechner viel unterwegs und musst an verschiedenen Orten arbeiten, dann das Macbook Air. Das lässt sich so wenig miteinander vergleichen wie ein Nashorn und eine Schwalbe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

um deine Frage beantworten zu können, ist es nötig zu wissen, was du mit deinem Computer machen willst. Geht es nur um Surfen, Schreiben und Musikhören oder willst du auch Videoschnitt, Audio- oder Bildbearbeitung machen?

Es ist immer wichtig, sich vorher über die Hardware Gedanken zu machen, denn Macs lassen sich im Nachhinein nur minimal "upgraden".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cnnsl
29.08.2016, 22:53

Hauptsächlich geht es ums Surfen und ums Office. Wichtig ist es mir halt dass der PC nicht wie mein jetziger auf YouTube alle 10sec anfängt zu ruckeln und sonst auch flott zu arbeiten.
Videos schneiden oder Bilder bearbeiten tu ich nicht

0
Kommentar von cnnsl
29.08.2016, 23:03

Klar, der iMac kostet 570€ um das MacBook 600€

0
Kommentar von cnnsl
29.08.2016, 23:39

Danke;)
Wären 600€ denn gerechtfertigt für ein MacBook Air aus 2012 welches vom Händler als "im Top Zustand" angegeben wird und 12M Gewährleistung hat ??:)

0

Geht es dir darum, ein portables Gerät oder ein Desktop-Gerät zu besitzen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cnnsl
29.08.2016, 22:44

Es geht mir im wesentlichen darum einem PC zu haben an dem ich für die Schule (nicht unbedingt in der Schule) arbeiten kann. Hauptsächlich aber fürs Surfen und YouTube

0
Kommentar von cnnsl
29.08.2016, 22:46

Nein der mobile Einsatz ist nicht unbedingt notwendig :)

0

Warum kaufst du dir keinen neueren mac die sind besser als die alten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?