Einen Korb per SMS bekommen - wie darauf reagieren?

5 Antworten

Wäre ich an deiner Stelle, dann würde ich fragen, wie sie um Himmels Willen denn darauf kommt, dass du das nicht akzeptieren solltest. Bei dem Satz "Und wenn du die Situation nicht annehmen kannst wie sie ist und meine Entscheidung nicht akzeptieren kannst," würde ich mich schon etwas beleidgt fühlen. Schließlich akzeptieren nur Psychos so etwas nicht.

"... ich respektiere das, was du schreibst: Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns (gleich) treffen könnten. Ich möchte dir noch etwas sagen, sehr gerne persönlich. Ich möchte dich auch in den Arm nehmen. Sag bitt ja.""

Nun, du solltest schon wissen, was du ihr sagen möchtest, was deine Antwort auf diese SmS sein soll. Das ist deine persönliche Sache und wirklich sagen kann dir das hier niemand.

In Anbetracht der Situation, dass sie bald weg ist , fände ich es für euch beide gut, hier eine klare Situation zu schaffen, auch wenn Eure Geschichte zu Ende sein sollte (nun, offenbar hatte sie ja noch nicht wirklich begonnen). Dafür ist es schon hilfreich, dem anderen in die Augen zu sehen. Das muß drin sein. Geh nicht auf Ihre SmS-Variante ein und suche den wahrhaftigen Weg des sich-Sehens. Nur somit kann man wirklich etwas beenden, Klarheit schaffen oder etwas (neues) beginnen. Diese Sms-Kultur ist in solchen Sachen einfach ein no-go.

Gruß

Taimanka

Aber sie hat nun mal diesen Weg gewählt, dafür wird sie gute Gründe gehabt haben! Noch klarer geht es nicht! Der wahrhafte?Weg des sich Sehens, dazu gehören Zwei!

0
@PEJAR

hmm, wieso glaubt ihr, dass er ihre SMS nicht akzeptieren möchte, das höre ich nirgendwo raus.

Was spricht dagegen, sich trotzdem von ihr zu verabschieden, von einer Frau, für die er gerade Gefühle entwickelt, die aber nicht mehr möchte. Was spricht dagegen, sie zur Verabschiedung in den Arm zu nehmen.

Alle anderen Haltungen von ihm, die abblocken, coole Sprüche herzaubern, zeigen eigentlich nur, das er verletzt ist, zu gemacht hat. So hat er eine Chance, diese Gefühle anzunehmen, und auch anzunehmen, dass sie nicht mehr möchte.

Alles andere hatten wir. Alle von uns. Und wir wissen, wie sch.eiße es ist, dies wieder aufzuarbeiten.

Warum dann nich mal was anders machen. Er wird sich keinen Zacken aus der Krone brechen. Es wird ihm gut danach gehen. Natürlich kann er auch anders damit umgehen, z.B. wenn sie ihn gar nicht sehen will. Aber diese Variante halte ich für die nachhaltigste, sie ist vermeintlich auch die schwerst.

0
@Taimanka

Da spricht gar nichts dagegen. Nur die Formulierung "Bitte sag ja" und das mit dem in den Arm nehmen liest sich für sie merkwürdig. Das klingt so wahnsinnig bedürftig. Er macht sich mit dem "Bitte sag ja" total nieder. Entweder sie will ihn sehen oder nicht. Er hats aber nicht nötig sie um ein Treffen anzuflehen.

0
@Singha

warum sollte er das weglassen - sie hat ja schon den Weg der SMS gewählt, vermeidet somit augenscheinlich jedes Treffen. Ein ausdrücklicher Wunsch! - dieses Bedürfnis anzumelden - so es denn auch sein Wunsch ist - hat noch niemandem geschadet; weder dem, der/die ihn hört, noch dem/der, der/die ihn von sich gibt.

Der Stolz, ja, der bleibt hier etwas bzw. ziemlich auf der Strecke, da stimme ich dir unbedingt zu.

Es steht eine Verabschiedung an; die beiden sehen sich für eine sehr lange Zeit nicht mehr. Dies kann den Wunsch, den anderen sehen zu wollen, noch unterstreichen. Sicherlich kann er sagen; " ... sag bitte ja, ich möchte mich auch von dir verabschieden."

0

Warum willst du überhaupt darauf antworten? Ich glaube, dass würde ich mir schenken, ansonsten würde ich so was schreiben wie:Vielen Dank für die Info, gute Reise bis irgendwann mal...

Ist E-Netz oder D-Netz besser?

Bei 1und1 kann man zwischen diesen beiden Netzen wählen. Doch ich bin noch nicht ganz schlau geworden, welche Datenrate man dann jeweils zu Download hat.

Kannst du mir mal erklären, warum ich eines besser finden sollte?

...zur Frage

Wenn du schlecht drauf bist oder genervt - welche Musik hörst du?

Kannst du einen Tipp geben, welche Musik du hörst, wenn du schlecht drauf bist oder genervt so dass es dir wieder besser geht.

...zur Frage

Abschiedsbrief an Ex - sie will sich treffen und reden

und zwar habe ich beschlossen meiner Ex Freundin einen Abschiedsbrief zu schreiben, den habe ich ihr heute um ca 2 gebracht. bin dann wieder nach Hause. Der Brief an sie:

"Und was erwartest du jetzt von mir ? das ich dir wieder einmal wie ein kleines Hündchen nachlaufe ? du hast mir 3 Monate lang, seit dem wir auseinander sind, ständig reingedrückt das es nicht funktioniert, du nicht kannst etc. aber du hast mir trotzdem IMMER wieder Hoffnungen gegeben. Du hast mich immer zappeln lassen, was ich auch durchaus verstehe. Immerhin hast ja du die Beziehung beendet. aber du hast mir immer wieder Hoffnungen gemacht. Wenn dich das am Valentinstag so sehr überrumpelt hat, warum hast du mich nicht weggeschickt ? wer war der jenige der gesagt hat es wäre besser jetzt wieder zu gehen ? genau ICH ! weil ich dachte es wäre besser für dich. Du hast mich gebeten hineinzukommen, du wolltest das ich länger bleibe und du hast angefangen mich zu streicheln, du hast angefangen mich zu küssen. Klar wollte ich das auch alles, aber sag nicht ich hätte dich überrumpelt. Denn so hat das ganz und gar nicht ausgesehen. In diesen 3 Monaten in denen ich vieles verloren habe, meinen Stolz, mich selbst, mein VErtrauen in mich selbst, alles habe ich aufgegeben um für dich zu kämpfen, weil ich dir vertraut habe. Wegen den Hoffnungen die du mir gemacht hast. Aber von deiner Seite kommt eigentlich nichts. Du hast gesagt du willst reden mit mir ? bis jetzt kam nichts. Hättest du das wirklich gewollt, dann hättest du es schon längst getan ! und 3 Monate lang habe ich nur auf einen Satz von dir gewartet, nämlich ob ich noch eine Chance habe und du es probieren möchtest. NIE hast du mir diese Frage beantwortet.nie.. nur gesagt du weißt es nicht, aber es ist schon ok. Es ist dein Leben, tu was du willst. du musst glücklich werden. Mit mir kannst du das nicht. Und das habe ich endlich eingesehen und habe ich endlich nach langer Zeit akzeptiert. Und ich will jetzt auch gar nicht mehr streiten oder sonst was.

Ich bin mir zu 100% sicher, dass ich dir nicht mehr auf SMS/whatsapp nachrichten antworten werde. Und es war echt die härteste Zeit die ich je durchgemacht habe. Vieles verloren, dafür nicht kampflos. Es ist befreiend meine ganzen Emotionen und Gefühle niederzuschreiben. Nur so kann ich damit abschließen. Persönlich reden geht ja nicht, denn die Chance hast du mir bis heute nicht gegeben. Bleib so wie du bist. dann wirst du sicherlich glücklich werden. Wwarst meine erste richtige große Liebe, bin dir dankbar für alles. Habe vieles gelernt. Vergiss mich bitte nur nicht, ich tu es auch nicht. und sie hat mir auf whatsapp geschrieben keine stunde später: "bitte treffen wir uns, ich will jetzt wirklich mit dir reden - bitte"

eigentlich liebe ich sie ja sehr, aber sie hat mir so sehr weh getan in den 3 Monaten. So getreten hat sie mich .. was soll ich tun ? jetzt wo ich anfange ohne sie zu leben will sie wieder reden ? echt eigenartig .. was soll ich tun ?

...zur Frage

Hat er immernoch nicht abgeschlossen? :( was will er von mir?

Also ich versuche mich etwas kurz zu halten Ich bin seit einem Monat von meinem Ex-Freund getrennt Er hatte Schluss gemacht wegen Streitereien und mehr... Er sagte er liebt mich nicht mehr und er will niewieder Kontakt zu mir Er hatte mich halt 4 Tage überall auf Block und ich schrieb ihm das ich ihn vermisse Dann 30 Minuten später bekam ich eine Nachricht wenn ich mit ihm reden will soll ich ihn anrufen wir haben dann halt geredet und geredet Er wurde Tag zu Tag immer komischer Er blockierte mich er schrieb mir wieder er rufte mich an und er blockierte mich wieder... Ich weiß nicht was das soll Dann habe ich herrausgefunden das er eine Neue hat Er sendete mir immer Bilder von ihr und ihm und sagte jaa ich liebe sie so sehr und er versucht mich ständig eifersüchtig zu machen aber er ruft mich immer an und schreibt mir Er spamt mich zu und dann kam wieder nichts Dann habe ich ihn gebeten mich zu blocken damit ich ihn besser vergessen kann und sagte ihm hättest du mich geliebt hättest du mich nie verlassen Er sagte halt ja ich habe dich doch wirklich geliebt und wollte dich heiraten und alles Dann als ich ihm geschrieben habe er soll mich nicht entblockieren entblockte er mich aber er sendete mir wieder Bilder und denkt sich Lügengeschichten aus Er sagte sie haben geheiratet und sie is schwanger im 3 Monat dabei geht es nicht sie sind 2 Monate zusammen Dann sagte er er wohnt mit ihr in seinem Heimatland Rumänien Also er denkt sich die ganze Zeit Geschichten aus.. :( Dann hatte hat mich gestern angerufen und brauchte meine Hilfe Und ich fragte ihn jetzt auf einmal? Und er sagte ja kannst du in 2 Tagen mit zum übersetzen kommen ? Meine Frau und ihre Eltern hatten einen Autounfall und ich brauche dich zum übersetzen meine Frau und ihre Eltern liegen im Koma und alles und da sagte ich wieso brauchst du mich jetzt grade obwohl du vorher so Fies zu mir warst und er sagte Ok dann such ich mir halt wen anders der mir hilft das brauch ich grad nicht und ich fragte ich dachte du bist in Rumänien und er sagte nein und alles und ich sagte wieso sagst du es dann? Er sagte nur so Dann rufte er inner Stunde nochmal an und sagte willst du mir nicht doch helfen ich sagte ein letztes mal und dann fahre ich mit Zug wieder nachbhause und er sagte ich kann dich auch fahren und ich sagte nein melde dich wenn du Hilfe brauchst und wenn doch nicht verschwinde Hab mich nicht gemeldet Und jetzt auf einmal braucht er meine Hilfe und vorher zieht er mich in Dreck und sagt er hat andere Menschen die ihm helfen Er machte mich eifersüchtig aber er meldet sich immer wieder und denkt sich so unglaubwürdige Geschichten aus :( Ich weiß nicht was ich tun soll bitte hilft mir :(

...zur Frage

Grabrede für die beste Freundin.

Hallo,

ich bin Marla und fast 17 Jahre, alt und in der elften Klasse. Am 29. April ist meine beste Freundin verstorben und am Mittwoch ist die Beerdigung. Ich bin keine gute Rednerin, da ich nicht gerne vor großen Menschensammlungen stehe und dennoch möchte ich eine Grabrede halten, das bin ich ihr schuldig. Allerdings musste ich sowas noch nie, da ich bisher nicht mit dem Tod konfrontiert wurde und keine Ahnung habe, worauf es ankommt. Vielleicht könnt ihr mir helfen.

Liebe Luise, heute vor einer Woche hat dein Herz aufgehört zu schlagen. Festgestellter Zeitpunkt des Todes 19:38 Uhr.

In dem Moment waren Judith, Bea und ich gerade im Kino, warteten darauf, dass der Film endlich beginnt. Zu viele Trailer, wir waren ungeduldig. Du hättest gesagt, dass wir uns entspannen sollen und hättest zu jedem Filmausschnitt den passenden Klatsch und Tratsch gehabt, hättest gewusst, welche Gerüchte es vom Set gibt. Doch du warst nicht dabei und wir konnten nicht ahnen, dass zur gleichen Zeit, wenige Kilometer weiter, etwas geschieht, was nicht sein darf.

Als ich abends schlafen ging, las ich deine letzte Nachricht bei WhatsApp: Erzähl mir wie der Film war. Wir müssen nächste Woche zusammen zu Fast und Fourious. Wie immer mit ganz vielen Smileys. Als ich zurück schrieb, kamen zwei Häckchen. Nachricht empfangen.

Am nächsten Morgen hattest du meine Nachricht noch nicht gelesen und ich ging in die Schule. Dort erfuhr ich dann was passiert war: Ein Autounfall, eine Tragödie, niemand trägt die Schuld. Die Fahrer waren leicht verletzt und du, du würdest nie wieder kommen. Du bist tot.

Luise, ich weiß nicht, was ich machen soll, so ohne dich. Wie waren beste Freundinnen seit dem Kindergarten, haben unsere ganze Kindheit zusammen verbracht. Sind aneinander und miteinander gewachsen. Wir haben jede freie Sekunde gemeinsam erlebt: Auf dem Baumhaus, im Wald, bei DVD- Abenden, bei Pyjamapartys mit Bea, Judith und Sally. Wir haben zusammen gelacht und geweint, gestritten und uns vertragen.

Wir waren so unterschiedlich: Du extrovertiert, immer gut gelaunt, temperamentvoll und nie um einen Witz verlegen, oftmals ziemlich überdreht uund impulsiv. Ich das genaue Gegenteil und trotzdem warst du meine Seelenvewandte, meine beste Freundin. Du hast mich zum Lachen gebracht, du hast mit mir geweint.

Du hast mir beigebracht, dass man das Unsichtbare sehen kann, wenn man es möchte, dass nichts unmöglich ist. Du kanntest mich besser, als jeder andere.

Wir wollten zusammen nach Neuseeland, Trauzeuginnen auf unseren Hochzeiten sein.

Du bist ein Teil meiner Vergangenheit, ein Teil meines Lebens. Ich habe dich immer für selbstverständlich genommen. Eine Zukunft ohne Luise, ergab keinen Sinn und ergibt es immer noch nicht: Doch du bist nicht tot, denn du wurdest geliebt. Aufrichtig, von allen Herzen, die heute hier sind. Und das macht dich unsterblich. Ich hoffe, dass es in deinem Himmel ganz viel Käse und Gummibärchen gibt und dass die Beatles nur für dich singen.

...zur Frage

womit kannst du besser einschlafen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?