Einen knackigen Po ... auch noch mit 60?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

unbedingt; Massagen und Übungen von Muskelkontraktionen bewiken stets ein "Wachhalten" des jeweiligen Stützapparates an Muskulatur; dewegeb auch das tolle Geschäft der so genannten Rückenschulen, die sich die lieben Mitmenschen nämlich ersparen könnten, würden sie selbst mehr üben; aber wer tut das? "Man" trägt das Geschäft dann lieber weiter zum Arzt und Apotheker oder eben in solche Rückenschulen, zu den Physiotherapeuten usw. usf. Erscheint so schön praktisch!!! Und kann jederzeit (bei Erwerb einer "preisgünstigen" Jahreskarte) in Anspruch genommen werden. Hat doch was oder und man ist so schön "hipe" und kann darüber reden...

Es gibt genügend (so man zielstrebig sucht und damit auch zu finden weiß) Hinweise zur weitgehenden Erhaltung bzw. zum eigenständig möglichen Training solcher Körperpartien, die man auch aus ästhetischen Erwägungen gern straff noch erhalten möchte. Wir leben eben nun mal heute in einer so genannten Sitzgesellschaft. Das bedeutet: wenig an Bewegung und damit Erschlaffung des Muskelapparates, Fehlernährung zumeist wegen und in Verbindung erhöhten Stresses aus dem Arbeitsmarkt und zunehmenden sonstigen negativ wirkenden Umwelteinflüssen. Da macht so mancher, jedenfalls aber der untrainierte (unberücksichtigte) Körper schlapp.

Darauf gerichtet sind ja auch Beckentrainings, die demzufolge die Spannkraft in diesem sensiblen Bereich unseres Körpers erhalten helfen sollen. Es ist sogar die Ansicht verbreitet, daß Frau, die viel in hochhackigen Schuhen laufen, eine bessere Muskelstruktur in Beinen und bis hinauf in den Po damit erreichen.

Es macht also schon Sinn, sich mit seinem Körper (vielleicht etwas mehr) zu befassen! Seiner Gesunderhaltung, aber auch seiner Formstabiltät wegen.

ja das hilft und ganz wichtig auch die beckenbodenmuskulatur die ist noch wichtiger weil das unsere körper stärkt wegen den organen die dort sind

nein, das wird nicht helfen. kraftsport hingegen schon (kniebeugen und kreuzheben speziell, joggen unter umständen), wobei im alter halt einfach das bindegewebe nachlässt und sich fett nicht mehr so leicht loswerden lässt.

Was möchtest Du wissen?