Einen Gaming-PC kaufen oder selber zusammenstellen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich bin nicht der Meinung von Xeon814, der Dir rät, auf jeden Fall einen PC selbst zusammenzubauen

Du bist computertechnisch nicht so drauf, also wäre es ein kleines Abenteuer, einen PC selbst zusammenzubauen. Wenn ich mir hier so die vielen, vielen Fragen anschaue, die immer gleich lauten: "ich habe mir einen PC zusammengebaut und habe eine Problem..."

Es ist natürlich nicht ganz so einfach wie LEGO, auch wenn das einige behaupten, im Detail straucheln dann viele unerfahrene Selbstbauer.

Ich rate Dir folgendes:

Als Vorlage nimmst Du bei einem Online-Shop einen fertigen Gaming-PC in ungefähr in Deiner Preisklasse. Den könntest Du natürlich auch kaufen, ggf. bekommst Du auch Support vom Shop, wenn was nicht klappen sollte.

Ich will aber auf etwas anderes hinaus:

Du benutzt einen PC-Konfigurator, dort stellst Du Dir mal zuerst genau die Komponenten zusammen, die auch der Vorlagen-Gaming-PC hat. Dann siehst Du schon mal, ob und wo da preislich ein Unterschied ist. Dann kannst Du auch einzelne Komponenten im Konfigurator nach Deinen Wünschen ändern - der große Vorteil des Konfigurators ist dabei, dass er unpassende Komponenten nicht zulässt, Du kannst also nichts falsch machen.

Wenn dann die Wunsch-Konfig zusammengestellt ist, hast Du die Wahl:

1) den Vorlagen-Gaming-PC kaufen (den kannst Du natürlich genau wie einen Selbstbau-PC später mal aufrüsten oder Komponenten austauschen)

2) den PC lt. Konfigurator bestellen in Einzelteilen (oder vom Shop gegen eine geringe Gebühr zusammenbauen zu lassen)

3) Die Einzelteile aus dem Konfigurator aus verschiedenen Quellen bestellen, ggf. kommt das noch etwas günstiger.

Hier einige Links zu PC-Konfiguratoren, im Netzt findest Du noch mehr:

https://www.alternate.de/PC/PC-Konfigurator

https://www.caseking.de/pc-systeme/finder/pc-konfigurator

http://www.mifcom.de/56/pc-konfigurator.html

Special-Tipp: Bauvorschläge vom Fachmagazin c´t, kostet halt 2,49 €, aber sehr ausführlich und professionell:

http://www.heise.de/ct/ausgabe/2015-25-Bauvorschlaege-fuer-leise-effiziente-und-schnelle-Desktop-PCs-2912285.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrAntwort156
17.07.2016, 18:01

Danke für die Antwort! Ich glaube das wäre eher etwas für mich...

0

Hallo DrAntwort156,

ich würde dir von Grund auf abraten einen fertigen Rechner zu kaufen.

Aus einem anderen Thread:

Alles mag am Anfang schön und gut klingen, dennoch wirst du irgendwann merken, dass dein Kauf ein Fehler war und du es bereust.

Fertige Rechner sind meistens:

1. Viel zu teuer.

2. Die Komponenten sind nicht aufeinander abgestimmt.

3. Es werden die Qualitativ minderwertigsten Teile verbaut.

4. Das Aufrüstpotential ist schlecht.

5. Die Geräusch Kulisse ist aufgrund der billigen Lüfter (wenn überhaupt welche verbaut sind), katastrophal.

6. Schon in den ersten Monaten können zahlreiche Fehler auftreten.

7. Teile versagen, sobald die Garantie abgelaufen ist.

8. Bei Systemen mit vorinstalliertem Betriebssystem befinden sich mitinstallierte Programme die keiner benötigt.

Natürlich wirkt das ganze eher wie ein großes Vorurteil, sonst würden doch die meisten diese Ferig-Systeme gar nicht kaufen.

Ob du mir es glaubst oder nicht, dass spiegelt nur die Wahrheit wieder.

Genau aus diesem Grund, möchte ich Leute motivieren sich ihren Rechner individuell zusammen zu stellen, oder sich diesen zusammen stellen lassen.

Vorteile sind:

1. Es ist kostengünstiger.

2. Die Komponenten werden genau aufeinander abgestimmt.

3. Die Qualität ist deutlich besser.

4. Aufrüstpotential ist selbst bei Low-Budget Systemen vorhanden.

5. Man ist erstaunt wie viel Leistung man für "wenig" Geld bekommt.

6. Dadurch, dass das System individuell angepasst werden kann, kann man sich nach belieben auch ein Silent System zusammenstellen [uvm.]

7. Es wird nur das verbaut, was man auch wirklich braucht und haben möchte.

8. Das zusammenbauen ist nicht wirklich schwer und macht Spaß.

9. Ein gutes Preis Leistungs Verhältnis ist vorhanden.

Es macht also sehr wenig Sinn, sich ein komplett fertiges System zu kaufen.

Was man teilweise so auf Onlineshops wie Ebay und co. zu Gesicht bekommt, ist kaum zu fassen:

"300€ Ultra Mega High-End Gaming PC Beast System".

Das traurige ist tatsächlich, dass es Menschen gibt die sich sowas zulegen.

Also: Rechner selber konfigurieren und glücklich sein.

Bei Bedarf kann ich dir auch gerne ein System nach deinen belieben zusammenstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Xeon814

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrAntwort156
17.07.2016, 17:31

Danke für die ausführliche Antwort ! 

0

Also es kommt drauf an wie erfahren du bist. Billiger ist es selbst zu kaufen und dann zusammenzubauen. Wenn du unerfahren bist solltest du mal bei Notebooksbilliger.de reinschauen. die bieten auch High End PCs an :D

Nvidia GTX 1080i mit i7 und 2 TB Festplatte + geile Gehäuse ^^

Da habe ich meinen gekauft :D Den Hurycan Alpha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrAntwort156
17.07.2016, 17:27

Okay, danke. Werd' mal reinschauen :D

1

Moin Doc,

ganz klar selber zusammenstellen (oder zusammenstellen lassen).

Gib mir ein Budget, und ich stelle dir was gutes zusammen.

OC erwünscht ? Besondere Vorlieben ? Also eher ein schlichtes Gehäuse oder doch etwas BlingBling ?

Maus, Tastatur, Monitor, Betriebssystem vorhanden ?

Was soll gezockt werden ?

Boxen/Kopfhörer erwünscht ?

Für den Zusammenbau habe ich Links zu 3 Helferlisten. Die schrauben dir den Rechner für eine Tasse Kaffee zusammen, liebevoller und sorgfältiger als jeder Shop das tut.

Wenn Du im Pott wohnst, schraube ich dir den zusammen ;-)

Grüße aussem Pott

Jimi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrAntwort156
17.07.2016, 18:03

Leider wohne ich nicht im Pott.... Trotzdem danke!

0

Kannst einen guten fertigen gaming pc nehmen und dann genau gleich zusammen bauen

Sparst jede menge

MfG Robert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selber zusammenstellen ist im Preis/Leistungsverhältnis besser. Das zusammenbauen ist auch leicht, wie LEGO für große ;). Dazu gibt es auch ganz viele YouTube Videos. Besonders hilfreich fand ich dieses: 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Günstiger ist es ihn selbst zu bauen. Mittlerweile ist das auch schon fast so einfach wie Legobauen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrAntwort156
17.07.2016, 17:26

Stimmt das? Ich bin nicht so Technik affin...

0
Kommentar von djstini
17.07.2016, 17:27

Das schwierigste ist die Teile so zu kaufen das sie zusammen passen dann ist eigentlich alles Stecksystem und/oder durch Tutorials im Internet zu lernen

0

Kaufe Niemals einen Fertigen rechner, wenn du ihn für's gaming nutzen willst. Stelle selber einen Zusammen, ist billiger und einfacher die Teile auszutauschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?